Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © ZDF
  

Mutter muss weg (2011)

Sparte TV-Film
Regie Edward Berger
DrehbuchMarc Terjung
Ausführende Produktion Zieglerfilm München ...
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland
GenreKomödie

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Bastian Pastewka  Tristan  [HR]  
  Judy Winter  Hannelore  [HR]  
  Jules Armana  Garcon  [NR]  
  Karoline Eichhorn  Dr. Korff  [NR]  
  Albert Kitzl  Rezeptionist  [NR]  
  Michael Klammer  Carlos  [NR]  
  Martin Kluge  Tristan (jung)  [NR]  
  Beata Lehmann  Jutta  [NR]  
  Tony Harrisson Mpoudja  Liebhaber  [NR]  
  Henriette Müller  Hannelore (jung)  [NR]  
  Jürgen Schornagel  Bernhard  [NR]  
  Götz Schubert  Prof. Blatschik  [NR]  
  Rosalie Thomass  Anita  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Annette Lofy komöd. Maerchen
  Szenenbildassistentin  Tatiana Belova
  Außenrequisiteur  Sven Hausmann
  Innenrequisiteur  Wolfgang Stadler
  Propbuilder  Susanna Jerger Miniaturfiguren
  Requisitenhilfe  Oliver Ide 3 DT
  Requisitenfahrer  Wolfgang Zuber
  Besetzung Casting Director  Anja Dihrberg
  Komparsen/Kleindarstellercasting  Marie-Christine Roder
  Drehbuch Drehbuchautor  Marc Terjung
  Filmgeschäftsführung Produktionscontroller  Jens Ahlfeld
  Filmgeschäftsführerin  Rosa Umbach
  Kamera Kamerafrau  Jana Marsik
  2nd Unit Kameramann  Joachim Haller
  1. Kameraassistent  Joachim Haller
  1. Kameraassistent  Olaf Klein
  Standfotografin  Julia Terjung
  Kamerabühne Kamerabühne  Florian Klein
  Kostüm Kostümbildnerin  Anja Niehaus
  Kostümbildassistentin  Lydia Rettig
  Garderobiere  Melanie Dittberner
  Zusatzgarderobiere  Elena Herz
  Licht Oberbeleuchter  Timm Brückner
  Best Boy  Volker Vahl
  Zusatzbeleuchter  Anton Förtsch
  Zusatzbeleuchter  Andreas Knäblein
  Zusatzbeleuchter  Michael Schreiber
  Lichtassistentin  Claudia Schröder [2]  Zusatz
  Lichtassistent  Christopher Becker
  Maske Maskenbildnerin  Ines Ransch Maskenbildnerin
  Maskenbildnerin  Antje Langner
  Musik Komponist  Julian Maas
  Komponist  Christoph M. Kaiser
  Postproduction/VFX Digital Film Compositor  Max Marvin Kuper Cine Chromatix
  Digital Film Compositor  Johannes Mewes Cine Chromatix
  Digital Colorist  Ufuk Genç Cine Chromatix
  Producer Produzentin  Tanja Ziegler
  Producerin  Kirsten Ellerbrake
  Assistentin des Produzenten  Jeanette Reisig
  Produktion Herstellungsleiterin (Line Producer)  Angela Gillner
  Assistentin der Herstellungsleitung  Sirkka Kluge
  Produktionsleiter  Peter Dittberner Berlin, Brandenburg
  Postproduction Supervisor  Tillman Schmidt-Kärner
  Postproduction Supervisor  Philipp Weinrich Cine Chromatix
  Produktionsassistentin  Maike Créteau
  Postproduktionsassistentin  Iris Oeltjen
  Erster Aufnahmeleiter  Daniel Mattig Berlin + Umgebung
  Setaufnahmeleiter  Fernando de Bran
  Assistent der Motiv-AL  Tristan Hume
  Assistent der Set-AL  Henry Brändel
  Set Runner  Max Baumeister
  Produktionsfahrer  Jürgen Simson
  Produktionsfahrer  Alexander Wunderling Cinedrive Unit Move!s
  Regie Regisseur  Edward Berger
  1. Regieassistentin  Annette Stefan
  2. Regieassistent  Mark Bachmann
  Continuity  Maria Wolf
  Schnitt Editor  Sven Budelmann
  Schnittassistentin  Sandra Böhme + Schnitt Making of
  Spezialeffekte SFX Spezialeffekte Supervisor  Michael Bouterweck Pyrotechnik Bouterweck GmbH
  SFX Spezialeffekte Techniker  David Bronke
  Stunts Stunt Koordinator  Rainer Werner
  Stuntman  Armin Sauer
  Ton Filmtonmeister  Andreas Walther
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Clemens Grulich
  Sounddesignerin  Kirsten Kunhardt
  Synchrontonmeister  Robert Klemm Bastian Pastewka
  Geräuschemacher  Peter Deininger
  TV/Web Content Redakteur  Dr. Klaus Bassiner
  Redakteurin  Elke Müller

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Zieglerfilm München GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma
  Ausstattung Dekoration   FTA Film- und Theaterausstattu... 
  Fahr- und Flugzeuge   Sixt GmbH & Co. Autovermietung...  Produktionsfahrzeuge
  Kostüm   Wellenstein zeitgenössische Ko...  Kostümbild: Anja Nie...
  Spezialeffekte | Spezialbauten   Pyrotechnik Bouterweck GmbH  Waffen,SFX-Bau,Pyro
  Produktion Finanzen, Recht und Versicherung   Mecon Media Concept Ltd.  Gagenabrechnung (Kom...
  Produktionsservices   filmissimo GmbH  Catering
  Produktionsservices   Kaffee-Service Berlin Peter Ga...  Espresso-Service
  Produktionsservices   Mobilespace  Produktionsfahrzeuge
  VFX / Postproduktion Bild (VFX)   Cine Chromatix KG  VFX Produktion
  Bild/Schnitt, Editing   Cine Impuls Film und Video Gmb... 
  Filmbearbeitung/Transfer   Cine Chromatix KG  Color Grading
  Ton (Postproduktion)   Cine Impuls Film und Video Gmb... 
  Video Technik   Cine Chromatix KG  Digilab, Conforming,...
  Vor der Kamera Komparsen/Kleindarsteller   agentur wanted 
  Stunts   Unternehmen Schön  Auffanggerüst für St...

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Edward Berger2012Filmfest MünchenNeues Deutsches Fernsehennominiert
Annette Lofy 2013Deutsche Akademie für FernsehenSzenenbildnominiert
Edward Berger2013Grimme Preis 2013Fiktionnominiert
Judy Winter 2013Deutsche Akademie für FernsehenSchauspielerin Hauptrollegewonnen
Marc Terjung2013Grimme Preis 2013Fiktionnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Tristan ist ein Träumer. Selbst mit Mitte 30 ist es ihm noch nicht gelungen, sich aus den Fängen seiner außergewöhnlich dominanten Mutter zu lösen. Mit Hilfe seiner Therapeutin versucht Tristan ziemlich erfolglos, seine diversen Ängste zu überwinden, die scheinbar aus dem übersexualisierten Umfeld resultieren, das ihn seit frühester Kindheit geprägt hat. Anstelle der Sexspielzeuge, die seine Mutter in ihrem Unternehmen seit vielen Jahren sehr erfolgreich herstellt und vertreibt, würde er gern Puppenhäuser produzieren. Aber seine resolute Mutter verbucht seine Ideen als pubertäre Fantastereien und blockiert jeden Vorstoß in diese Richtung. Als seine Mutter die Diagnose einer schweren Krankheit erhält, wächst in Tristan die Hoffnung, dass er in absehbarer Zeit die Leitung des Unternehmens übernehmen und die Produktion umstellen könnte. Er blüht förmlich auf. Aber der Traum währt nur kurze Zeit, denn es stellt sich heraus, dass seine Mutter eine Fehldiagnose bekommen hat - sie erfreut sich bester Gesundheit und wird wohl noch viele Jahre über das Schicksal des Unternehmens und damit auch über das ihres Sohnes Tristan bestimmen. Tristan ist am Boden zerstört, aber immerhin ist ihm jetzt eines klar geworden: Mutter muss weg! Das ist leichter gesagt, als getan. Tristan kann keinem Tier ein Härchen krümmen, und nun soll er seine Mutter beseitigen? Es muss professionelle Hilfe her: ein Auftragskiller. In der einzigen zwielichtigen Kneipe im Ort trifft Tristan den windigen Kroaten Josip, der ihm tatsächlich anbietet, diesen Auftrag zu erledigen. Josip stellt sich allerdings nicht nur als windig, sondern vor allem als ziemlich unfähig heraus, und das Attentat misslingt. Tristans Mutter hat sich schnell von dem Schock des Überfalls erholt und gesteht nun ihrem Sohn, dass sie doch schwer krank sei und wohl bald sterben werde. Im Anschluss an ihren Krankenhausaufenthalt tritt sie eine Kur an, um dort ein wenig zur Besinnung zu kommen. Tristan weiß gar nicht, wie ihm geschieht. Jetzt muss er erst einmal Josip den Auftrag entziehen. Der hat allerdings aufgrund seines Versagens den Auftrag schon weiter verkauft. In seiner Verzweiflung beschließt Tristan, seine Mutter in die Kur zu begleiten, um zu verhindern, dass der ihm unbekannte Killer seiner Mutter unnötigerweise etwas zuleide tut. Es entwickelt sich eine wilde Screwball-Komödie, die auf jeden Fall für mindestens einen tödlich endet.

Quelle: ZDF Presseportal

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 18.10.2012 ZDF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehzeit 31.05.2011 bis 04.07.2011
  Drehort/e Berlin und Umgebung
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Farbe/SW Farbe