Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Augenblick Films
  

Sounds of Silence (2006)

Fremdsprachiger TitelSot-e Sokout
Sparte Dokumentarfilm
Regie Amir Hamz  
Ausführende Produktion Augenblick Films, Am...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreMusik, Politik

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Co-Autor  Amir Hamz
  Co-Autor  Mark Lazarz
  Kamera Kameramann  Marek Kowalek
  Regie Regisseur  Amir Hamz
  Schnitt Editor  Stefano Aiello
  Ton Filmtonmeister  Nils Schomberg

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Augenblick Films, Amir Hamz GbR

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Amir Hamz 2006Tribeca Film Festival [us]Best Documentary Featurenominiert
Mark Lazarz2006Chicago International Filmfestival [us...Publikumspreisgewonnen
Amir Hamz 2007Chicago International Filmfestival [us...Publikumspreisgewonnen
Mark Lazarz2007Chicago Film FestivalPublikumspreisgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Zwischen persischer Klassik und importierter Popmusik existiert im Iran das verborgene Reich der Underground-Musik. Trotz der staatlichen Ablehnung westlich beeinflusster Kulturprodukte hat sich eine äußerst kreative Szene gebildet, die wegen der rigiden Zensur des Ershad-Ministeriums kaum einer größeren Öffentlichkeit im westlichen Ausland bekannt ist: Konzertauftritte können nur sporadisch mit Ausnahmegenehmigungen stattfinden, jede CD-Produktion muss genehmigt werden. Hauptort virtueller Konzerte ist daher das Internet.
Amir Hamz und Mark Lazarz geben einen Einblick in die Vielfalt der Szene: Neben Musikern wie dem klassisch ausgebildeten Virtuosen und World Music-Star Mohsen Namjoo, die das klassische Erbe mit modernen Einflüssen mixen, oder der alternativen Rockband O-Hum, stehen Großstadt-Rapper wie Soroush oder die Electronic-Fusion-Kombo Atma. Die schwierigen Produktionsbedingungen führen zu einer kurzen Haltbarkeitsdauer der Gruppen: viele sind ins Ausland gegangen (Namjoo), andere haben sich aufgelöst, um in anderen Formationen neuen Elan zu schöpfen.

Der Film porträtiert wichtige Vertreter der iranischen Underground-Musikszene, die sich allen Reglementarien zum Trotz ein Stück Populärkultur erkämpfen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 18
  Drehort/e Tehran, London
  Lauflänge 86
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe

LinksHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
  
 Websites
 Sounds of Silencehttp://www.soundsofsilencefilm.com
 Trailer
 Kritiken
 Artikel, Berichte