Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Arte Entdeckungen - Chinas Wilder Westen (2006)

Sparte Doku (Reihe)
Regie Klaus Kastenholz
Ausführende Produktion Ilona Grundmann Film...
 
Auftragssenderarte, ZDF
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku, Reise

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Rüdiger H. E. Kortz Teil 1 + 2 - D.o.P.
  Regie Regisseur  Klaus Kastenholz
  Ton Filmtonmeister  Hans Warth-Leimbert

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Ilona Grundmann Filmproduction

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
1. Teil Nachbarn der Wüste
Ein deutscher Radfahrer erkundet eine bisher unerforschte Region Chinas: Xinjiang, die nordwestlichste und größte Provinz der Volksrepublik. Aus Sicht vieler Chinesen gilt die riesige Region zwischen der Mongolei und Tibet als "Wilder Westen", weit entfernt von Peking und der nationalen Einheit. Das ehemalige Ost-Turkestan und einstige "Land der Uiguren" ist ein Schmelztiegel unterschiedlichster Völker und Kulturen. Die zweiteilige Dokumentation begleitet den Sinologen Volker Häring auf seiner Pionierfahrt. Der erste Teil der Dokumentation geht auf Erkundungstour Xinjiang bis zum Himmelssee im Tianshan-Gebirge, einem der größten Naturschutzgebiete

2. Teil Erben der Seidenstraße

Der Rad-Scout Volker Häring erreicht im zweiten Teil der Dokumentation die Hauptstadt der "autonomen uigurischen Provinz" Xinjiang. Nirgendwo tritt der chinesische Einfluss auf das Land sichtbarer zutage als in der Zwei-Millionen-Metropole. In der Region um die Turfan-Senke wird die bewegte Vergangenheit des Landes umso deutlicher. Noch immer versorgen sich viele Einwohner der ländlichen Gebiete durch die Karez - ein mehr als 2.000 Jahre altes Netz unterirdischer Kanäle, das Trinkwasser aus den Tianshan-Bergen heranführt. Nahe der heutigen Stadt liegen die Grotten von Bezeklik, in denen buddhistische Gläubige einst viele handgeschriebene Dokumente in zahlreichen verschiedenen Sprachen aufbewahrten. Einen Teil der in den Felshöhlen gefundenen Malereien und Kunstschätze brachten Wissenschaftler Anfang des 20. Jahrhunderts nach Berlin - die berühmten Turfan-Fragmente.

Quelle Arte: http://www.arte.tv/de/Die-Welt-verstehen/chine/TV-Programm/1177662,CmC=2091506.html

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 14
  Drehort/e China, Urumtschi, Kaschgar
  Lauflänge 45
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial Digital Betacam
  Tonformat Mono
  Farbe/SW Farbe