Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Traum im Herbst (2010)

Fremdsprachiger TitelAutumn Dream
Sparte Dokumentarfilm
Regie Luk Perceval
Ausführende Produktion Zuckerfilm GmbH  
 
GenreTheater

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Stephan Bissmeier  Mann  [HR]  
  Dagmar Manzel  Frau  [HR]  
  Gundi Ellert  Mutter  [NR]  
  Cornelia Heyse  Gry  [NR]  
  Werner Rehm  Vater  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Katrin Brack
  Drehbuch Vorlage  Jon Fosse
  Dramaturgin/Script Consultant  Marion Tiedtke
  Kamera Kameramann  Luk Perceval
  Kostüm Kostümbildnerin  Ursula Renzenbrink
  Licht Oberbeleuchter  Mark Van Denesse
  Musik Komponist  Laurent Simonetti
  Producer Assistentin des Produzenten  Judith Weiler
  Regie Regisseur  Luk Perceval

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Zuckerfilm GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Rätselhaft und karg sind die Stücke des Norwegers Jon Fosse. Wortreich und doch schweigsam sind seine Figuren, ohne Namen auf das Wesentliche und zugleich Typenhafte reduziert: So auch in diesem Theaterfilm, „Traum im Herbst“, der in einer Reihe scheinbar zufälliger Begegnungen einen ganzen Lebensbogen ausspannt. Wie in einer Zeit- und Erinnerungsreise lässt Fosse seine Hauptfigur, den “Mann”, auf einem Friedhof auf die Frau seines Lebens treffen, auf die Mutter seines Sohnes, auf seine Mutter und vor allem auf sich selbst, ehe er plötzlich aus dem Leben all dieser Menschen verschwindet.

Die Zeitsprünge in der dramatischen Erzählweise und die vielen Reflexionen über den Tod lassen die Summe des Ungelebten erahnen: Die verpassten Augenblicke, die unerfüllten Sehnsüchte und die eigene Angst.

In dem Luk Perceval die Kamera als Beobachter einsetzt, entsteht Schritt für Schritt eine intime Beziehung zwischen den Schauspielern und der Kamera, so wird der theatrale Raum zur Filmlocation und die Theater-Performance zum Film.

Ouelle: http://www.zuckerfilm.com/produktionen/traum-im-herbst/

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Münchner Kammerspiele
  Lauflänge 84
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial DVCAM
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW s/w