Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Carlos Kleiber - Ich bin der Welt abhanden gekommen (2010-2011)

Fremdsprachiger TitelCarlos Kleiber - I am Lost to the World
Sparte Dokumentarfilm
Regie Georg Wübbolt
Ausführende Produktion Bernhard Fleischer M...
VerleihC Major Entertainmen...
 

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Eva Zimmermann [1] 
  Produktion Produktionsleiterin  Judith Stassak
  Postproduction Supervisor  Jochen Hermann
  Regie Regisseur  Georg Wübbolt
  Schnitt Editor  Janine Dauterich
  Ton Filmtonmeister  Michael Müller
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Dominik Rätz
  Sound Editor  Dietrich Körner

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Bernhard Fleischer Moving Images GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
C Major Entertainment GmbH

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Neben Herbert von Karajan und Wilhelm Furtwängler gilt Carlos Kleiber (1930 - 2004) als der bedeutendste Dirigent des 20. Jahrhunderts. Er wurde als Sohn des berühmten Dirigenten Erich Kleiber in Berlin geboren. Die Eingriffe Goebbels in die Tätigkeiten seines Vaters bringt die Familie dazu, nach Buenos Aires zu übersiedeln. Schon früh zeigt sich Carlos' musikalisches Talent, er studiert beim legendären Arturo Toscanini Dirigieren. Mit Carl Maria von Webers "Freischütz" gelingt ihm 1967 der große Durchbruch. Die Konzertveranstalter reißen sich um ihn, bieten ihm exorbitante Gagen für einen Auftritt. Doch Kleiber geht seinen eigenen Weg. Er macht sich rar und entzieht sich konsequent der Maschinerie des Kommerzes. Herbert von Karajan hält ihn für ein Genie, bemerkt aber auch, wie wenig Spaß ihm die Musik macht. Die Musikwelt lag ihm zu Füßen, feierte ihn als Weltstar - doch das Streben nach Perfektion brachte ihn an den Rand des physischen und psychischen Zusammenbruchs. Von Musikern und Solisten erwartete er Unmögliches und lehrte sie mit seinen Anforderungen das Fürchten. Nicht selten widersetzte sich das Orchester seinen Anordnungen, es kam auch vor, dass er selbst erzürnt den Orchestergraben verließ. Keine seiner epochalen Interpretationen lässt diese Auseinandersetzungen und psychischen Risse spüren. Intensität, Expressivität und Mut zu einer neuen Deutung der großen Musikwerke prägen Kleibers Werk und machen seine Einzigartigkeit aus. Gegenüber seinem musikalischen Wirken und seiner künstlerischen Wirkung nimmt sich sein Anspruch an das Leben dagegen eher bescheiden aus: "Ich möchte gerne in einem Garten wachsen, ich möchte, dass die Sonne scheint, ich will essen, trinken und Liebe machen, mehr nicht."
Ein Porträt des Künstlers Carlos Kleiber.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 26.02.2011 3sat

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 60
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Farbe/SW Farbe