Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Wilfried Hiller - Der Klang der Sterne (2011)

Sparte Dokumentarfilm
Regie Benedict Mirow
Ausführende Produktion NIGHTFROG GmbH  
 
AuftragssenderBR
ProduktionslandDeutschland
GenreKultur

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Carl Amadeus Hiller
  1. Kameraassistent  Dennis Rosenberger
  Regie Regisseur  Benedict Mirow
  Co-Regisseurin  Dorothee Binding

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  NIGHTFROG GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Wilfried Hiller ist einer der meist gespielten deutschen Bühnenkomponisten unserer Zeit. „Der Goggolori. Eine bairische Mär mit Musik“, stammt ebenso aus seiner Feder wie die Fernsehoper „Niobe“, die Lebensballade „Wolkenstein“ oder das klingende Mosaik “Augustinus“ und das geistliche Spiel „Der Sohn des Zimmermanns“. Zusammen mit Michael Ende hat er darüber hinaus in seiner eigenen, unverwechselbaren Tonsprache eine Vielzahl populärer Musiktheaterwerke für Kinder geschaffen („Das Traumfresserchen“, „Norbert Nackendick“).

Astronomie, Zahlensymbolik, bildende Kunst, und Lyrik beflügeln ihn. Die Neugier auf Neues, Fremdes, die Erweiterung des musikalischen Spektrums um außereuropäische Einflüsse zeichnen sein Schaffen aus. Gleichzeitig hat Hiller keine Angst vor „Ohrwurm-Qualitäten“. Ein klemmender Scheibenwischer konnte ihn genauso zu einer Komposition inspirieren wie der legendäre Boxkampf zwischen Cassius Clay und Joe Frazier. – Wilfried Hiller holt sich seine Ideen aus vielen Bereichen der Kunst, der Philosophie und aus dem Alltag.
Auch Musikvermittlung liegt ihm am Herzen. Aus der von ihm initiierten BR-Sendereihe „musik unserer zeit“ gingen die von ihm redaktionell betreuten legendären „Münchner Musiknächte“ hervor, die in den Jahren 1982 – 2002 in der Münchner Musikhochschule, im Gasteig-Kulturzentrum und im Prinzregententheater stattfanden.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 17.03.2011 BR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 50 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildpositivmaterial HDCAM
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe