Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Dügün - Die Heirat (1990-1991)

Sparte Kinospielfilm
Regie Ismet Elci
DrehbuchIsmet Elci
Ausführende Produktion Wolfgang Krenz Filmp...
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Asli Altan  Aygül  [HR]  
  Oguz Tunç  Metin  [HR]  
  Halil Ergün  Ihsan  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildner  Erdal Sümer
  Besetzung Casting Director  Arslan Kacar
  Drehbuch Drehbuchautor  Ismet Elci
  Kamera Kameramann  Martin Gressmann
  Producer Produzent  Wolfgang Krenz
  Regie Regisseur  Ismet Elci

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Wolfgang Krenz Filmproduktion

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Der junge Türke Metin ist auf dem Weg von Berlin in seine ostanatolische Heimat, die ihm so fremd geworden ist. Er will seine schwerkranke Mutter besuchen. Als er endlich in Yenice eintrifft, ist sie zu seiner Überraschung wohlauf. Metin wird klar, daß das Telegramm seines Vaters nur ein Vorwand war, um ihn nach Hause zu locken. Den wahren Grund erfährt er von seiner Mutter: Er soll Aygül heiraten, die ihm völlig fremd ist. Und Aygül erwartet ihren zukünftigen Ehemann schon sehnsüchtig, obwohl sie ihn seit ihrer Kindheit nicht gesehen hat. Metin stellt seinen Vater zur Rede: Nur er selbst entscheidet, wann und wen er heiratet, schließlich wartet in Deutschland seine Verlobte Claudia auf ihn. Für den Vater gibt es keine Diskussion, denn er allein als Familienoberhaupt hat zu entscheiden. Er droht Metin, er stürze sich und die Familie ins Unglück: Wenn er Aygül nicht heiratet werden ihre Brüder ihn töten. Seine Drohungen und religiösen Beschwörungen verhallen wirkungslos. Metin läßt sich nicht umstimmen und verweigert Aygül die Verlobung. Im Schutze der Nacht versucht Metin zu fliehen. Er wird jedoch verraten und von seinem Vater und den Brüdern zurückgeholt. Nun gibt es kein Entkommen mehr. Auch die Brauteltern und die Dorfgemeinschaft sind sich einig: Metin muß heiraten oder er wird sterben. Schließlich läßt Metin die religiösen Zeremonien und Feierlichkeiten widerwillig über sich ergehen. Noch in der Hochzeitsnacht offenbart er seiner verzweifelten Frau die Wahrheit und verläßt sie. Aygül ist nun entehrt und sieht keinen Ausweg: Ein Schuß hallt durch die Nacht. Es gibt keinen wirklichen Schuldigen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe