Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 ©2011 Dislodged Pictures
  

Lena will es endlich wissen (2010)

Fremdsprachiger TitelLena Wants to Know Once and For All
Sparte Spielfilm
Regie Edwin Brienen
Drehbuchdiverse
Ausführende Produktion Ultra Vista prod.  
 
ProduktionslandDeutschland
GenreArthouse, Gesellschaft, Satire

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Godehard Giese  Thomas  [HR]  
  Peter Kurth  Lothar Liebling  [HR]  
  Vivien LaFleur  Becky  [HR]  
  Clayton Nemrow  Dex White  [HR]  
  Agnieszka Rozenbajgier  Lena Liebling  [HR]  
   Bärbel Stolz  Miriam  [HR]  
  Mario Mentrup  Tony  [NR]  
  Tim Sander  Clemens  [NR]  
  Stella Maria Adorf  Silke Anders   
   Jaron Löwenberg  Christus   
  Lukas Piloty  Lenas Kerl   
  Aleksandar Tesla  Klaus Neumann   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Set Decorator (Ausstatterin)  Maja Zogg
  Setbaubühne  Reinhold Friedrich
  Drehbuch Drehbuchautor  Marc Baumgarten
  Drehbuchautor  Edwin Brienen
  Kamera Kameramann  André Götzmann
  2nd Unit Kameramann  Jonas Römmig 1 DT
  Kostüm Kostüm Supervisor/Koordinatorin  Rachel de Joode
  Maske Maskenbildnerin  Maike Oberhoffer
  Postproduction/VFX Title Designer  Michael Bulgrin
  Produktion Produktionsleiter  Sonny Mueller
  Regie Regisseur  Edwin Brienen
  1. Regieassistent  Marc Baumgarten
  Schnitt Editor  Davide de Feudis
  Ton Filmtonmeister  Roland Stähle
  Ton-Postproduktion Mischtonmeister  Johannes Krämer [1] 

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Ultra Vista prod. 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
'Lena will es endlich wissen' ist eine Momentaufnahme aus dem Leben Lena Lieblings, einer 23-jährigen Schauspielerin, die verzweifelt auf der Suche nach Liebe ist. Während ihre beste Freundin, die Prostituierte Becky, sie in die Welt der Lust und der obskuren Sexpraktiken einweihen möchte, verliebt Lena sich in den Regisseur des Sartre-Stücks 'Geschlossene Gesellschaft', in dem sie eine Hauptrolle spielt. Neben christlichen Fanatikern und seltsamen Sexsklaven muss sie sich im Überfluss noch um ihren Vater kümmern, der seine Einsamkeit mit Obsessionen, wie z.B. Ballontiere basteln, kompensiert. Nach einem künstlerisch motivierten Streit mit ihren Schauspielkollegen trifft Lena auch noch den exzentrischen Klaus Neumann, der sie zur Selbstreflexion zwingt und verwirrt zurücklässt. Soll sie ihre Suche fortsetzen oder sitzen Glück und Liebe vielleicht näher als gedacht?

Edwin Brienens neuester Spielfilm 'Lena will es endlich wissen' ist ein Tribut an Anna Henkel, der verstorbenen Frau Herbert Grönemeyers, die im 70er Jahre Arthouse–Klassiker 'Dorotheas Rache' die Hauptrolle verkörperte. Es ist eine schwarze Komödie über freie Liebe, Träume und Illusionen. Ein Film, der die essentiellen Fragen des Lebens stellt.

Lena zeigt einerseits die Naivität der Siebziger, andererseits ist es eine Anklage gegen ewige Missverständnisse und Spießigkeit, die als Konsequenz aus einer härteren, kalt gewordenen (geschlossenen) Gesellschaft resultieren.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 20
  Lauflänge 90 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Widescreen Europe (1 : 1,66)
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe