Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Mein Vater, der Türke (2005-2006)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion SWR Südwestrundfunk
 
AuftragssenderARD
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Sprecherin  Corinna Harfouch 

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Regie Regisseurin  Ariane Riecker
  Regisseur  Marcus Vetter [1] 
  Schnitt Editor  Saskia Metten

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  SWR Südwestrundfunk

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Ariane Riecker2007GLAAD Media Awards Golden Gate Award [...Abendfüllender Dokumentarfi...gewonnen
Ariane Riecker2007Adolf Grimme PreisInformation & Kulturnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Marcus Vetter hat seinen türkischen Vater nur einmal in seinem Leben kurz gesehen, als siebenjähriger Junge. In den 60er-Jahren lebt der Vater Cahit Cabuk als türkischer Gastarbeiter in Deutschland.

Die Mutter, damals Anfang 20, hat ihr Studium abgebrochen und arbeitet bei der Stuttgarter Sparkasse. Die beiden verlieben sich und werden ein Paar. Aber Cahit Cabuk ist bereits verheiratet. Er hat eine Ehefrau und zwei kleine Töchter in der Türkei. Als die junge Deutsche schwanger wird, fährt Cahit in Urlaub nach Anatolien - und kehrt nicht zurück. 1967 wird Marcus Attila Vetter geboren. Die junge Mutter zieht den Sohn allein auf. Ihre konservative Familie hat jeglichen Kontakt mit ihr abgebrochen. Nun, mit 38 Jahren, macht sich Marcus Vetter auf den Weg in das kleine anatolische Bergdorf Cubuk Koye. Er will die Geschichte seiner Herkunft begreifen und einen Mann treffen, der für ihn ein Unbekannter ist, seinen Vater Cahit Cubuk. Marcus Vetter sucht Antworten auf die Fragen, die ihn zeit seines Lebens beschäftigt haben: Was für ein Mensch ist sein Vater und warum verließ er damals ihn und seine Mutter? In der Türkei wird er nicht nur von seinem Vater, sondern auch von zweien seiner vier türkischen Halbschwestern empfangen. Es wird eine Begegnung voller Überraschungen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 90 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe