Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Musik Mon Amour (2009-2010)

Sparte Dokumentarfilm
Regie diverse
Ausführende Produktion Bernhard Fleischer M...
 

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kamerafrau  Isabelle Casez
  Produktion Postproduction Supervisor  Jochen Hermann
  Regie Regisseurin  Daniela Schmidt-Langels
  Regisseur  Günther Huesmann
  Schnitt Editor  Anette Fleming

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Bernhard Fleischer Moving Images GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Daniela Schmidt-Langels2011Grimme Preis 2011Information & Kulturnominiert

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Drei große Musiker schildern ihre Liebe zur Welt der Töne, die mit Glück aber auch Verzweiflung verbunden ist. Es sind intime und intensive Geschichten, die von Lust und Leid, von Freude und Ekstase, von Krisen und Kämpfen, Trauer und Schmerz handeln. Die Protagonisten Midori, Yasmin Levy und Helmut Oehring machen spürbar, dass Musik für sie einerseits zum Zufluchtsort, Schutzraum und zur Retterin wird, dass sie andererseits auch eine bedrohliche Macht ist. Sie kann krank machen, zur Belastung werden und schwere Lebenskrisen auslösen.

Daniela Schmidt-Langels und Günther Huesmann erzählen in ihrem Film, was ihnen die Protagonisten in ausführlichen Gesprächen über diese existenzielle und widersprüchliche Beziehung zur Musik offenbarten. „Musik Mon Amour“ berührt und bewegt, genauso wie die Macht der Töne. In poetischen Bildern entfaltet sich eine intensive Studie über die Kraft der Musik. Getragen wird der Film von der Kunst der drei Musiker selbst.
Ein Jahr lang haben Daniela Schmidt-Langels und Günther Huesmann für ihren Film die die japanisch-amerikanische Geigerin Midori, den deutschen Komponisten Helmut Oehring und die israelische Sängerin Yasmin Levy bei ihrer künstlerischen Arbeit in Los Angeles, München, Ulan-Bator, Paris, Jersualem, Madrid, Dessau und Frankfurt/Oder begleitet.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 94'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe