Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Wendtfilm
  

Der Architekt Antoni Gaudí - Mythos und Wirklichkeit (2006)

Fremdsprachiger TitelThe Architect Antoni Gaudí - Myth and Reality
Sparte Dokumentarfilm
Regie Frederike Müller
Ausführende Produktion Wendtfilm, Lars Wend...
VerleihBasis-Film Verleih G...
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename Synchronschauspieler / Sprecher
    Voice-over  [NR] Till Hagen 
    Kommentar  [NR] Ulrike Kriener  (2006)

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Lars Wendt Co-Regie
  Regie Regisseurin  Frederike Müller

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Ciné Canard
  Wendtfilm, Lars Wendt

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
Basis-Film Verleih GmbH

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Frederike Müller2007Verein Deutscher IngenieureConrad-Matschoss-Preisgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Als sich die beiden Filmemacher auf die Spuren des gefeierten Architekten Antoni Gaudí i Cornet heften, entdecken sie - verborgen hinter einem Geflecht aus Mythen - einen Pionier der Baustatik. Der Film ist eine Reise ins Innere einer der verzauberndsten Architekturen Europas. Der Film schildert Gaudís Weg als Architekt: Unvollendete Werke, der Mäzen Eusebi Güell und die politischen Umbrüche seiner Zeit prägen ihn. Seine individuellen Bauten erregen zwar Aufsehen, scheinen aber dennoch eine architektonische Einzelposition ohne Relevanz für die Moderne zu sein.

Zielsicher und mit modernem Blick konterkarieren die beiden Filmemacher konsequent das bisherige Bild von Gaudí: Hinter den bunten, utopisch wirkenden Haus- und Kirchenfassaden blitzt nach und nach die mathematische Genialität Gaudís auf...

Die Fachwelt urteilt: "Wie anspruchsvoll Gaudí in diesem Film rüberkommt, ist bisher einzigarig."

PRESSESTIMMEN:

“Zweifellos war Gaudi ein grandioser Konstrukteur, der um 1900 mit Fäden, abgehängten Gewichten, Intuition und Rechenschieber statische Modelle entwickelte, die heute nur mit dem Computer nachzuvollziehen sind. In dem vorzüglichen, 2007 ausgezeichneten Gaudi-Film von Frederike Müller und Lars Wendt (“Der Architekt Antoni Gaudi – Mythos und Wirklichkeit”) wird gerade diese Leistung deutlich.”
(Berliner Zeitung, Nikolaus Bernau)

"Der Film wirft einen technisch modernen Blick auf ein Phänomen unter so vielen historischen Schichten."
(Weser Kurier)

"Der Film zeichnet ein spannendes, neues Bild von Gaudí - abseits der gängigen Mythen."
(Hochschulzeitung Zittau-Görlitz)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Barcelona, Riodoms, Zittau
  Lauflänge 70
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 4:3 (1 : 1,33)
  Bildnegativmaterial Digital Betacam
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe