Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Afrikas Schätze (2010)

Sparte Dokumehrteiler
Regie diverse
Ausführende Produktion ZDF - Zweites Deutsc...
 
AuftragssenderZDF
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Jochen Blum Teil 2
  Kameramann  Jürgen Heck Safari und Savanne
  EB Assistent Kamera/Ton  Frank Harroider Teil 2
  Regie Regisseur  Jens Nicolai
  Regisseurin  Kirsten Hoehne Safari und Savanne
  Skript  Tanja Dammertz (Teil 2)
  Schnitt Editor  Hauke Ketelsen
  TV/Web Content Redakteurin  Marietta Slomka

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Spiegel TV Media GmbH
  ZDF - Zweites Deutsches Fernsehen

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Wer profitiert von Afrikas Schätzen? Für die zweiteilige ZDF-Dokumentation "Afrikas Schätze, die am Dienstag, 15., und Donnerstag, 17. Juni 2010, jeweils um 23.15 Uhr ausgestrahlt wird, ist Marietta Slomka mehrere Wochen durch Afrika gereist. Die ZDF-Moderatorin berichtet aus Ruanda, Tansania, Kenia, Sierra Leone, Angola und Äthiopien.

Im ersten Teil, "Safari und Savanne", trifft Marietta Slomka in Ruanda unter anderem auf die letzten Berggorillas der Welt. In dem "Land der 1000 Hügel" verfolgt Präsident Paul Kagame seine Vision von einem modernen Ruanda. Tier- und Naturschutz haben oberste Priorität. Die Realität am Rande der Stadt und abseits der Touristenpfade sieht jedoch anders aus. In Kenia gehört der Safari-Tourismus zu den bedeutendsten Einnahmequellen. Doch wie viel Tourismus verträgt ein Naturpark? Beeindruckt von den Begegnungen mit Löwen und Elefanten in den Nationalparks Massai Mara und Amboseli, beleuchtet Marietta Slomka die Frage: Wer kommt zuerst - Mensch oder Tier?

Im zweiten Teil, "Schwarzes Gold und rote Erde", geht es um Afrikas Bodenschätze und über ein in den vergangenen Jahren neu hinzugekommenes Phänomen: die globale Jagd auf diese Bodenschätze, auf Öl, Diamanten oder Ländereien. Investoren aus der ganzen Welt erwerben zum Beispiel große Landflächen und vertreiben die Menschen aus ihren angestammten Lebensräumen. Für die Bevölkerung bleibt der Ausverkauf nicht folgenlos. Die Bodenschätze könnten ein Segen sein, sind aber oftmals nur ein Fluch mit zerstörerischer Wirkung auf Staat und Gesellschaft. (Quelle: ZDF)

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 17.06.2010 ZDF

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 28
  Drehort/e Äthiopien, Angola, Sierra Leone
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Tonformat Mono
  Farbe/SW Farbe