Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Shanghai-Crab (2010-2013)

Arbeitstitel Shanghai Crab
Sparte Dokumentarfilm
Regie Neshe Demir
DrehbuchNeshe Demir
Ausführende Produktion KHM Kunsthochschule ...
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Neshe Demir  Neshe   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Drehbuchautor  Neshe Demir
  Kamera Kamerafrau  Julia Daschner 1 von 4 Drehblöcken
  EB Kameramann  Christoph Knorr
  EB Kameramann  Tschekideh Schahabian
  Producer Produzentin  Corinna C. Poetter
  Produktion Produktionsleiter  Philipp Stendebach
  Regie Regisseur  Neshe Demir
  Ton Filmtonmeister  Dominic Titus
  Filmtonmeister  Benjamin Simon 1 Drehblock
  Filmtonmeister  René Nicklaus 3 Drehblock
  Ton-Postproduktion Sounddesigner  Dominic Titus
  Sounddesigner  Robert Keilbar

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  KHM Kunsthochschule für Medien Köln
  Orange Roughy Produktion GbR , Corinna Poetter

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Eine Krabbe erinnert sich kurz vor ihrem Tod an ihre vergangene
Reise, die im Wattmeer ein Ende gefunden hat. Dort wo sie geboren
wurde.
Fragmentarisch wird die Reise der Krabbe während ihres Wanderzyklus
in Norddeutschland erzählt. Dabei erfahren wir, dass die
Krabbe ein eingeschlepptes Tier ist. Im Ballastwasser der Schiffe
ist sie als Blinder Passagier von Asien nach Hamburg gekommen.
Dort angekommen, verbreitete sich die Krabbe in ganz Nordeuropa
und wurde zu einer globalen Massenplage.
Der Dokumentarfilm „Shanghai-Crab“ erzählt vom Lebenszyklus der
chinesischen Wollhandkrabbe, die ihre alljährliche Wanderung von
der Elbmündung bei Hamburg antritt und im Flussbett der Elbe ins
Landesinnere nach Osten wandert. Nach vier Jahren kehrt die Krabbe
wieder zurück an ihren Geburtsort und zieht nach der Fortpflanzung
in die Tiefe der Meeres, um dort zu verenden.
Auf ihrer Wanderung begegnet die Krabbe Fischer Jensen in Hamburg
und Fischer Schröder in Brandenburg. Chinesischen Migranten in
Hamburg und Berlin.
In Kurzportraits werden die Fischer bei ihrer täglichen Arbeit
vorgestellt. Die Portraits dokumentieren zugleich den Existenzkampf
der Fischereibetriebe in Deutschland.
Auf der Strecke wandert die Krabbe im Wandel der Jahreszeiten
durch 4 verschiedene Landschaftstypen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Havelberg, Dömitz, Geesthacht, Hamburg, Cuxhaven
  Lauflänge 60'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe