Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

TU Ilmenau SFB 622 - Der Millimeter als weites Land (2010)

Arbeitstitel TU Ilmenau Sonderforschungsbereich 622
Sparte Imagefilm
Regie Markus Schlaffke
Ausführende Produktion Bauhaus-Universität ...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreWirtschaft

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Mark Pohl  Moderator   

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Martin Saalfrank Lichtsetzend
  1. Kameraassistent  Robin Jochem
  Regie Regisseur  Markus Schlaffke
  TV/Web Content Redakteur  Wolfram Hoehne

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Bauhaus-Universität Weimar Studio Bauhaus

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Nicht viel größer als eine Münze ist der Raum, der im Sonderforschungsbereich Nanopositionier- und Nanomessmaschinen erforscht wird. Hier entstehen Maschinen, mit denen Menschen auf der Ebene der Atome beobachten und agieren können. Um diese Leistung zu verstehen, unternimmt der Moderator des Films einen Ausflug in die Welt des Winzigen. Wir tauchen ein in den Messbereich eines Nanopositioniergerätes. Dabei passieren wir einen Floh, eine menschliche Eizelle, eine Bakterie, einen Mikrochip und einen DNA-Strang. Am Ende dieser Reise durch einen virtuellen Ausstellungsraum stehen wir vor einem Kohlenstoffatom. Dort endet auch der Ausstellungsraum und gibt den Blick auf eine zerklüftete Landschaft frei. Der Moderator steht auf einer Aussichtsplattform, die symbolisch für eine Grenze der Naturbeherrschung steht. Hier werden exemplarisch drei Gebiete des Sonderforschungsbereichs von den beteiligten Wissenschaftlern erläutert: die Präzision des Messens und Positionierens (1), ausgewählte Probleme, die sich den Wissenschaftlern in Ilmenau stellen (2), das Manipulieren in der Nanodimension (3). Schließlich führt die Reise zurück in das Institut. Wir erfahren in kurzen Schlaglichtern etwas über die Motive, Herausforderungen und Faszinationen, die Studenten wie Mitarbeiter des Sonderforschungsbereiches ihrem Forschungsthema entgegen bringen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 20/10 min.
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe