Kurzinhalt

    Sie sind die Musiksensation der vergangenen zwei Jahre, die Zisterzienser-Mönche vom Stift Heiligenkreuz. Mit ihren gregorianischen Gesängen stürmten sie die Charts, so dass die Presse zwischenzeitlich von den 'Mönchen im Pop-Himmel' sprach. Dabei ist ihre Musik alles andere als modern.
    Die gregorianischen Choräle sind die älteste Form sakraler Musik, meditative Gebete und Gesänge, die auf Papst Gregor zurückgehen. Ihr Erfolg zeigt aber, dass geistliche Musik durch Jahrhunderte lebendig geblieben ist. Eine Erfahrung, die auch Marshall & Alexander mit ihrem Klassikalbum 'Götterfunken' und der begleitenden Kirchentournee gemacht haben.

    In ihrer Sendung 'Klänge des Himmels' treffen Marc Marshall und sein Gesangspartner Jay Alexander die Mönche in deren Heimatkloster, dem Stift Heiligenkreuz. Die lebendige Zisterzienserabtei wurde 1133 gegründet und ist die größte kulturelle und geistliche Attraktion des Wienerwaldes. Jährlich besuchen über 100 000 Touristen aus aller Welt das Kloster 15 Kilometer vor den Toren Wiens. Seit dem großen musikalischen Erfolg der Mönche um Pater Karl sind auffallend viele junge Menschen unter den Besuchern.

    Marshall & Alexander begleiten die Mönche durch den Alltag, der von Musik, Gebeten und Arbeit geprägt ist. Gemeinsam beleuchten sie die Entwicklung sakraler Musik und präsentieren die schönsten Lieder und Arien, von Schuberts 'Ave Maria' bis hin zu Werken von Bach, Mozart und Händel.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraE-Kamerafrau (Studio*AÜ)Natascha Engel
    KameraE-Kameramann (Studio*AÜ)Stephan Plöger
    KameraE-Kameramann (Studio*AÜ)Volker Schmidt [1]
    KameraSteadicam Operator Oliver Kreutner
    KostümKostümbildnerOtti Maul
    LichtBeleuchtungsmeisterMike Bierod
    MaskeMaskenbildnerinNicole Greiner
    Production Design / SzenenbildAußenrequisiteurAxel Oberhag
    ProduktionProduktionsleiterinBritta Lindermann
    ProduktionErster AufnahmeleiterStefan Schwarzenberger

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandZDF [de]Freitag, 02.04.2010