Reportage (Reihe) | 2009 | VOX [de] | Doku | Deutschland

Hauptdaten

Projektdaten

Lauflänge120
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialDigital Betacam
BildpositivmaterialDigital Betacam

    Kurzinhalt

    Die Bestatter-der Tod ist ihr Leben

    Ihre Geschichte ist so alt, wie die Trauer selbst. Ihr Beruf umfasst seit jeher ein breites Spektrum, das eben so vielfältig wie nicht selten unangenehm ist. Und doch bieten in Deutschland mehr als 3800 Bestatter ihre Dienste an.

    Spätestens seit der TV Serie „Six Feet Under – gestorben wird immer“, liegt bei Schulabgängern die Ausbildung zur Bestattungsfachkraft weit vorn auf der Wunschskala. Erlernt werden will nicht nur die Organisation von Trauerfeierlichkeiten und der korrekte Umgang mit der Leiche. Zum Repertoire gehören das Ausschaufeln eines Grabes, sowie das Wiederherrichten von entstellten Verstorbenen, um den Angehörigen einen Abschied zu ermöglichen.

    Michael Keunecke gehört zu den 28 Dozenten des Ausbildungszentrums für Bestatter in Münnerstadt. Er lehrt die Situationen, mit denen er und seine Kollegen täglich konfrontiert sind. Der Inhaber eines der modernsten Bestattungshäuser der Bundesrepublik ist bemüht, das düstere Image der Branche zu entstauben. Mit Erfolg.

    Doch nicht nur Keunecke arbeitet an einer Verbesserung des mitunter schlechten Rufs. Eine junge Generation rückt nach. Ihr Ziel ist mehr als die Gradwanderung zwischen Pietät und Profit.
    Der Hamburger Event-Bestatter André Hahn verwandelt Kapellen in Blumenwiesen, Motorradgaragen oder Konzerthallen. Liebevoll und auf jeden Fall individuell – so lautet sein Arbeitsmotto. Dazu gehört auch eine würdevolle Überführung. Anstelle eines einfachen Bestatterkombis transportiert er die Verstorbenen in Luxuslimousinen.
    Auch in der Fahrzeugindustrie bringt man der bislang etwas vernachlässigten Branche eine ungewohnt hohe Aufmerksamkeit entgegen. Mittels modernster Technik und schnittigen Modellen sind Karosseriebauer bemüht, den Bestatter-Arbeitsalltag zu erleichtern. Ein Wandel in der Bestattungskultur ist unaufhaltsam. Durch die wachsende Auflösung traditioneller Bindungen wie Ehe und kirchliche Gemeinschaften wird auf einen Ort der Erinnerung nicht immer Wert mehr gelegt. Inzwischen gibt es die ausgefallensten Angebote, See- und Luftbestattung etwa. Wer es mag und viel Geld hat, kann seine Asche in den Weltraum schießen oder zu einem Diamanten pressen lassen. Auch auf der Erde führt der letzte Weg mitunter nicht zum Friedhof, sondern in einen Bestattungswald.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoPDominik van Alst
    KameraEB KameramannDominik van Alst
    Kamera1. KameraassistentMartin Zeppen
    RegieRegisseurMeike C. Pommer

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Spiegel TV GmbH [de]

    Vertriebs- / Verleihfirmen

    FirmaAnmerkung
    Spiegel TV GmbH [de]

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandVOX [de]Samstag, 30.01.2010