Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 
  

Ein Tag und eine Ewigkeit (2009)

Fremdsprachiger TitelA Day and an Eternity
Sparte Kurzdokumentarfilm
Regie Anna Hepp  
Ausführende Produktion KHM Kunsthochschule ...
 
ProduktionslandDeutschland
GenreDoku

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Dorothea Hepp  Dorothea Hepp  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Drehbuch Idee  Anna Hepp
  Kamera Kamerafrau  Anna Hepp
  1. Kameraassistent  Oliver Freuwörth
  Musik Komponist  Jascha Viehl
  Regie Regisseurin  Anna Hepp
  Schnitt Editor  Anna Hepp
  Editor  Gregor Theus
  Ton Filmtonmeister  Oliver Freuwörth
  Filmtonassistentin  Anna Hepp
  Ton-Postproduktion Mischtonmeisterin  Judith Nordbrock

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  KHM Kunsthochschule für Medien Köln

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

PreiseHauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Preisträger Jahr Preis Kategorie    
Anna Hepp 2009Int. Film & Video Festival of Beijing ...Outstanding Awardgewonnen
Anna Hepp 2009Int. Film Festival of the Art of Cinem...Documentary Panoramanominiert
Anna Hepp 201011. Landshuter Kurzfilm FestivalBester Dokumentarfilmgewonnen
Anna Hepp 20106. MIT Short Film Festival [us]Jury Awardgewonnen
Anna Hepp 2010L' Inconnu Festival Paris [fr]Jury Awardgewonnen
Anna Hepp 2010Deutsche Film- und Medienbewertung (FB...Prädikat besonders wertvol...gewonnen
Anna Hepp 2010Internationalen KurzFilmFestival Hambu...Deutscher Wettbewerbgewonnen
Anna Hepp 201020. Internationales Videofestival Boch...Internationaler Wettbewerbnominiert
Anna Hepp 201034. Open Air Filmfest Weiterstadt 2010Dokumentarfilmnominiert
Anna Hepp 2010Granada Int. Festival of Young Filmmak...International Competitionnominiert
Anna Hepp 2010Filmzeit KaufbeurenKunstfilmpreisnominiert
Anna Hepp 2010FIKE 2010 - 9th Évora International Sh...Best international Document...gewonnen
Anna Hepp 2010Filmfest HamburgVorfilmnominiert
Anna Hepp 201010. Oldenburger Kurzfilmtagen zwergWER...National Competitionnominiert
Anna Hepp 201018. Blicke - Filmfestival des Ruhrgebi...Blicke Filmpreis, Jury Awar...gewonnen
Anna Hepp 2010Istanbul Short Film Festival [tr]Panoramanominiert
Anna Hepp 2010Filmfest Düsseldorf Heinrich Heine Uni...Publikumspreisgewonnen
Anna Hepp 2010First Step Film Fest Tirana [al]International Competitionnominiert
Anna Hepp 2011Videonale 13! Festival der Videokunst ...Medienkunstnominiert
Anna Hepp 2011Frauenfilmfestival Dortmund/KölnNationaler Wettbewerb für B...nominiert
Anna Hepp 2012Minifest Montreal [ca]Publikumspreisgewonnen

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Mit ihren 93 Jahren hat Dorothea wie sie sagt, „ihr Leben fertig gelebt.“ Sie lässt uns teilhaben an ihren Gedanken, an dem, was sie in ihrem hohen Alter beschäftigt, was sie zum Grübeln bringt. Sie sagt, das Alter bestehe aus großer Disziplin, Mut, Kraftanstrengung und Schmerzen. Sie sehnt den Tod herbei und möchte erlöst werden von den Behinderungen des Alters. Die Erinnerung an die Vergangenheit spielt in ihrer Gegenwart, in der sie häufig allein ist, eine entscheidende Rolle, „ich lebe ja nur noch aus der Erinnerung.“ Wobei sie darauf aufmerksam macht, dass sie lediglich allein sei, aber nicht einsam, wie man vermuten könnte.
Ihr Tagesablauf ist immer gleich und folgt einem langsamen Rhythmus. Ihr Lebensstil ist sehr bescheiden und zeitlich genau von Dorothea durchgeplant: mit morgendlichen Gymnastikübungen im Bett, dem Frühstück, dem Gang zum Briefkasten, dem Mittagschlaf. Ihre alte, wackelige Stimme ist voller mädchenhafter Energie und Freude und manchmal schlägt ihr zynischer Humor durch.
In „Ein Tag und eine Ewigkeit“ ist die Kamera immer sehr nah an Dorothea dran; im Focus steht immer sie. Es existiert nichts anderes, was ablenken könnte. Trotzdem wahrt die Kamera einen respektvollen Abstand. Der Film betont die Dauer. Er lässt Zeit, die Zeit, die das Leben der alten Frau vorgibt. Die Bilder sind in Schwarzweiß gehalten um einmal mehr die Konzentration auf die Frau zu lenken, um durch Farben nicht von dem Wesentlichen abzulenken: reduziert und akzentuiert. Die Tonebene liegt über Schwarzbildern, damit der Zuschauer Dorotheas Stimme seine volle Aufmerksamkeit zukommen und sich von ihr tragen lassen kann. Hier, wie auch hinsichtlich der Bildebene, soll die ungeteilte Aufmerksamkeit auf die Akustik gerichtet werden.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Darmstadt
  Lauflänge 25'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildnegativmaterial Super 16
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW s/w