Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Die Zockerbank (2010)

Sparte Reportage
Regie diverse
Ausführende Produktion elb motion pictures ...
 
AuftragssenderNDR
ProduktionslandDeutschland
GenreWirtschaft

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera EB Kameramann  Felix Korfmann
  EB Kameramann  Mike Hoffmann
  EB Kameramann  Andreas Stonawski
  EB Kameramann  Christian Saal
  EB Kameramann  Matthias Sauter
  Postproduction/VFX Computer Graphics 3D Artist  Sebastian Stuertz-Wolff
  Digital Film Compositor  Andreas Wilcken
  Regie Regisseur  Michael Cordero
  Regisseur  Michael Richter
  Schnitt Editor  Henning Leible
  Ton Filmtonmeister  Stefan Behrens [1] 

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  elb motion pictures GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Unser Geld in die Welt" hätte der Leitsatz der HSH Nordbank sein können. Ob US-Immobilien, Finanzderivate oder riskante Schiffsfinanzierungen: Die Banker aus dem Norden waren überall dabei. Das Ergebnis: Ende 2008 hätte die HSH Nordbank eigentlich schließen können. Millionenverluste und Milliardenkapitalspritzen von den Eigentümern, den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein. Summen so hoch wie die Landeshaushalte. Die NDR Reporter begeben sich auf eine Spurensuche: Wie genau wurden die Milliarden verbrannt? In den USA finden sie reihenweise nahezu leer stehende Immobilien. Viele wurden noch nach Beginn der Krise 2007 von der HSH Nordbank finanziert: einzelne Objekte mit rund 650 Millionen Euro. In London, wo die Bank rund 30 Milliarden Euro zum Teil toxische Papiere bewegt hat, berichten Branchenkenner, wie sich die Kollegen aus Kiel und Hamburg in einer Spielklasse verzockten, die für sie eine Nummer zu groß war. Warum hat niemand etwas bemerkt? Langwierige Recherchen in Zusammenarbeit mit NDR Info bringen Dokumente und Zeugen ans Tageslicht, die bestätigen, was die Hamburger Staatsanwaltschaft sagt: Es gibt ausreichend Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes Verhalten ehemaliger und heutiger Vorstände der Bank.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Deutschland 02.02.2010 NDR

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Drehort/e Hamburg, New York, London
  Lauflänge 44
 Technische Informationen   Seitenverhältnis TV 16:9 (1 : 1,78)
  Bildpositivmaterial Digital Betacam
  Tonformat Stereo
  Farbe/SW Farbe