Schinken
Doku (Reihe) | 2007 | arte | Deutschland

    Kurzinhalt

    Der Schinkenmarkt von Bayonne, der jedes Jahr kurz vor Ostern stattfindet, ist im Festkalender der baskischen Gemeinde ein Höhepunkt. Nur luftgetrocknete Schinken stehen hier zum Verkauf und natürlich gibt es auch einen Wettbewerb um den besten Bauernschinken. Christian Montauzer ist einer der Juroren, und er ist nicht nur selbst leidenschaftlicher Schinken-Fan, sondern stellt eine ganz besondere Spezialität her: den Ibaiona-Schinken.
    Wenn Jacques Montauzer ins Schwärmen über seinen Schinken gerät, gibt es kein Halten mehr. Der Metzger im Ruhestand kann einfach nicht vom Schinken lassen, obwohl sein Sohn Christian den Betrieb schon seit vielen Jahren leitet. Christian Montauzer ist einer von drei Ibaiona-Produzenten, einer besonders exquisiten Schinkenspezialität aus dem französischen Baskenland.

    Hier in Bayonne, in der Metropole des französischen Schinkens, findet jedes Jahr vor Ostern der berühmte Schinkenmarkt statt. Neben 22 anderen Schinkenspezialisten hat Christian Montauzer seinen Stand im Zelt aufgebaut. Der Markt ist legendär und wurde urkundlich schon im Jahr 1426 erwähnt. König Heinrich IV. beorderte regelmäßig "Jambon des Basques" an seinen Hof.

    Die besten luftgetrockneten Schinken - manche reifen bis zu 18 Monate an der Luft - werden hier zum Verkauf angeboten. Und auch Kleinbauern und Amateure bringen früh am Morgen des Gründonnerstags ihre hausgemachten Schinkenkeulen hierher, zum alljährlichen Wettbewerb um den besten Bauernschinken. Christian Montauzer ist einer der Prüfer und sticht mit einer Knochennadel ins Innere der Schinken. Nur so kann er Aroma und Reifegrad richtig beurteilen. "Ein Schinken lebt, er atmet, schwitzt und arbeitet. Meine Leidenschaft ist der Schinken!"

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     Interscience Film

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandarteMittwoch, 26.09.2007