Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Reality Check - Markus Bendler (2008)

Arbeitstitel Eisklettern
Sparte Dokumentarfilm
Regie Eduardo Gellner
Ausführende Produktion ed.ge pictures
 
GenreAbenteuer

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Regie Regisseur  Eduardo Gellner
  Ton Filmtonmeister  Thomas Schorn

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  ed.ge pictures
  Fachhochschule Salzburg [at]

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
"Der beste Eiskletterer der Welt" kommt aus Österreich, genauer gesagt aus der 700-Seelen Gemeinde Schwendt im Tiroler Unterland. Weltmeistertitel im Eisbouldern 2007, der erste Tiroler der 9a klettert (Mongo - Schleierwasserfall). Zahlreiche Erstbegehungen von Eisfällen in Österreich, Island und Japan. Das ist Markus Bendler! Ob er nun am Schleierwasserfall projektiert, oder sich den Gletschern dieser Welt widersetzt, der 24 Jahre junge Tiroler ist immer voller Enthusiasmus dabei. Aber auch Rückschläge, Stürze und Ausschweifungen prägen dieses bewegte Leben. Woher kommt die Kraft, die Motivation, sich immer wieder an den schwierigsten Routen dieser Welt zu versuchen? Was Markus Bendler zum "besten Eiskletterer der Welt" gemacht hat, wer dieser Mann ist, das versuchen in diesem ca. 25-minütigen Porträt Kritiker wie Angehörige, Freunde und Konkurrenten gleichermaßen zu ergründen. Zu Wort kommen Eltern, Klettergrößen wie Alexander Huber und Stefan Fürst und nicht zuletzt der "ewige Rivale", sein Bruder Gebhard Bendler. Eisklettern, Sportklettern und die private Basis. Wie auch in der Realität untrennbar, werden diese drei Bereiche im Film nicht blockweise sondern ineinander verzahnt dargestellt.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
TV-Premiere Österreich 15.05.2009 Servus TV [at]

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 30 min
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe