Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Vincent von Tiedemann
  

Ich heiße Anders (2009)

Sparte Kurzspielfilm
Regie Vincent von Tiedemann
Ausführende Produktion hybridfilm, Moritz D...
 
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename
  Jules Armana  Anders  [HR]  
  Christoph Förster  Fremder  [NR]  
  Luzia Schelling  Frau Käfig  [NR]  

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Ausstattung Szenenbildnerin  Miriam Lehnart
  Szenenbildassistent  David Olbrich
  Kamera Kameramann  Daniel Goede
  Kostüm Kostüm Supervisor/Koordinatorin  Karin Rudokas
  Licht Oberbeleuchter  Richard Klemm
  Beleuchter  Arvid Klapper
  Maske Maskenbildnerin  Eva Dieckhoff
  Produktion Produktionsfahrer  Jerome Lippelt
  Regie Regisseur  Vincent von Tiedemann
  1. Regieassistent  Moritz Draheim
  Ton Filmtonmeister  Robert Hauspurg
  Filmtonassistent  Jerome Lippelt

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  hybridfilm, Moritz Draheim

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
„Ich heiße Anders“ beschreibt den inneren Wandlungsprozess eines erfolgreichen jungen
Mannes, namens Anders. Er war bisher ein typisches Kind der Großstadt. Seine Welt
reichte gerade bis zu seinen eigenen Zehenspitzen. Er lebte unter Millionen anderer
Bürger, nahm diese jedoch kaum wahr. Sie betrafen ihn nicht. Die Mitmenschen, seine
Umgebung, die Natur - das Alles waren nur Kulissen, in denen sich sein tägliches Theater
abspielte. Zielstrebig verfolgte Anders seine Karriere. Anders hat diesen Zustand so lange
praktiziert, dass nun sein Inneres anfängt zu rebellieren. Die ersten Anzeichen noch fähig
zu ignorieren, wird er in eine surreale Reise geworfen, die ihn an die Grenzen seines
Verstandes führt. Anders lernt ein sein wahres Ich kennen.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage 3
 Technische Informationen   Seitenverhältnis Cinemascope (1 : 2,39)
  Tonformat Dolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)
  Farbe/SW s/w