poster
Dokumentarfilm | 2006 | Deutschland

    Kurzinhalt

    Die jährliche Hungersnot zwingt die Bauern im Norden Bangladeschs, ihre Heimat zu
    verlassen, um als Saisonarbeiter auf den Schiffsabwrack-Werften im Süden des
    Landes anzuheuern. An den Stränden von Chittagong zerlegen sie von Hand
    ausgemusterte Tanker und Containerschiffe aus den Industrieländern. Diejenigen,
    die dabei die gefährlichsten und härtesten Arbeiten erledigen, warten oft vergeblich
    auf ihren ohnehin geringen Lohn.
    Mit opulenten Bildern zeigt Regisseur Shaheen Dill-Riaz ein ausgeklügeltes System
    von Ausbeutung und Abhängigkeit, in dessen Konsequenz viele Arbeiter in eine
    Schuldenfalle geraten, der sie nicht wieder entkommen können.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    FilmgeschäftsführungFilmgeschäftsführer Udo Röttgerinkl. Schluss-Abrg. Filmförderungen
    MusikKomponist Eckart Gadow
    ProducerProduzentMichael Weihrauch
    ProducerProduzentinKathrin Lemme
    ProduktionProduktionsleiterinKathrin Lemme
    RegieRegisseurShaheen Dill-Riaz+Buch & Kamera
    SchnittEditorAndreas Zitzmann
    TonFilmtonmeisterMuhammad Satter
    Ton-PostproduktionMischtonmeisterSascha Heiny
    Ton-PostproduktionSounddesignerAndreas Henke [1]

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Lemme Film GmbH [de]
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Shaheen Dill-Riaz2010Adolf Grimme PreisInformation & Kulturgewonnen