sdfasfasd

Ende der Geduld

  • Une minute de silence (Internationaler Titel)
Kinospielfilm | 1996

    Kurzinhalt

    Entscheidende Nächte im Leben von zwei jungen Bergmännern in Freyming-Merlebach, dem Herzen des Lothringer Kohlereviers, nahe der deutschen Grenze. Wie schon ihre Väter und Großväter arbeiten die Freunde Marek, Sohn polnischer Einwanderer, und Mimmi, italienischer Abstammung, im Schichtbetrieb unter Tage. Ihre Freizeit verbringen sie und ihre Kumpels meist mit nächtlichen Streifzügen durch Imbißbuden, Bars und Bordelle.
    Als im Dezember 1995 das Weihnachtsgeld für die Bergleute gestrichen werden soll, ruft die Gewerkschaft kurzfristig zum Streik auf. Für Marek ist es selbstverständlich, den Streik an der Seite seines Onkels und Gewerkschaftsführers Stanis aktiv zu unterstützen.
    Mimmo jedoch glaubt nicht mehr an eine Zukunft im Bergbau. Er wird von Jäger, einem dubiosen Schmuggler und Mädchenhändler, in den Bann gezogen, der ihm ein besseres Leben in Aussicht stellt - jenseits dieser vom Untergang bedrohten Gegend...
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorFlorent Emilio Siri
    KameraKameramann/DoPGiovanni Fiore Coltellacci
    Kamera1. Kameraassistent Rolf RosendahlARRI 535A ARRI III
    Production Design / SzenenbildSzenenbildnerThomas Peckre
    ProduktionProduktionsfahrer Philip Behrends
    RegieRegisseurFlorent Emilio Siri
    SchnittEditorinJoëlle Dufour

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     Lichtblick Film GmbH