Filmplakat

Hacker

  • Hacker - Zwischen Utopie und Terrorismus (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 2009 | Gesellschaft | Deutschland

Projektdaten

Filmförderungen
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)

    Kurzinhalt

    Am 11. August 2007 entscheidet die Bundesregierung, dass, wer Hackertools verwendet, fortan mit Gefängnis bestraft wird. Die Verschärfung des "Hackerparagrafen" drängt Hacker in eine Ecke mit Schwerkriminellen und Terroristen. Aber wer und was sind diese Netzpiraten, gegen die der Gesetzgeber drakonische Strafen verhängt?

    Auf unserer Reise in den deutschen "Computer-Untergrund" finden wir eine Hackerszene vor, die sich seit geraumer Zeit im Umbruch befindet. Aus der ersten Generation von digitalen Robin-Hoods, die den Datenraum noch mit einem "Kolumbus-Gefühl" eroberte und aus dem Computer gesellschaftliche Utopien ableitete, wächst nun eine zweite, in ihren Werten vollkommen disparate Generation. Stärker als ihre Vorgänger leben sie im Spannungsfeld aus Technikbegeisterung, Wirtschaftsinteressen und Terrorbekämpfung. Auf der Suche nach Orientierung begleiten wir sie, um zu erfahren, wer sie sind, die Hacker zwischen Utopie und Terrorismus.

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     Hoferichter & Jacobs GmbH

    Facilities

    Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
    VFX / PostproduktionTon (Postproduktion) Kai Tebbel FilmtongestaltungMischung
    ArtLandDatumAnmerkung
    KinostartDeutschlandDonnerstag, 18.11.2010