Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

 © Engstfeld Film GmbH
  

Mission X - Stahlhart zum Atlantik (2007)

Sparte Doku (Reihe)
Regie diverse
Ausführende Produktion Engstfeld Film GmbH
 
Auftragssenderarte, ZDF
ProduktionslandDeutschland, Tschechische Republik

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera Kameramann  Hans Jakobi
  1. Kameraassistent  Rupert Scheele Fiction- & Dokuteil
  Produktion Produktionsleiterin  Valerie Lang
  Produktionsassistent  Simeon Ostberg
  Produktionspraktikant  Oliver Moser
  Regie Regisseur  Christian Heynen
  Regisseur  Oliver Frohnauer historische Szenen
  Storyboard Artist  Marc Ewert CGI sequences.
  Schnitt Editor  Josef van Ooyen
  Schnittassistentin  Isabelle Wilhelm und Vorschnitt

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  Engstfeld Film GmbH

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Es ist eine stickige Frühsommernacht im Jahre 1878. Unter größter Geheimhaltung trifft sich eine kleine, handverlesenen Gruppe im Privathaus des Ölproduzenten Byron Benson in Titusville, Pennsylvania. Denn an diesem Abend steht die Zukunft des Landes auf dem Spiel.

Seit Jahren führen sie einen erbitterten Kampf gegen einen Mann, den sie nur das „Ungeheuer“, die „Schlange“ oder den „Mephistopheles von Cleveland“ nennen. Ihr Feindbild ist John D. Rockefeller. Seit Jahren kontrolliert er die Eisenbahngesellschaften, mit denen sie ihr „schwarzes Gold“ zu seinen Raffineriemonopol transportieren. Während Rockefeller die Preise diktiert und ein Vermögen macht, verdienen sie nur einen Bruchteil seines Gewinns. Es ist ein erbitterter Kampf um die Kontrolle des Erdöls oder wie die Zeitungen schreiben: der „Ölkrieg“.

Aufgebracht wird die Diskussion geführt, wie man sich gegen Rockefeller zu Wehr setzen könne. Alle politischen und gerichtlichen Schritte haben bisher versagt. Doch dann stellt Benson einen verwegenen Plan vor, der ein technisches Erdbeben auslösen wird. Benson will das Öl durch eine Metallröhre, durch eine Pipeline, direkt zu den wenigen noch unabhängigen Raffinerien am Atlantik transportieren.

Es ist der Startschuss zu einem der größten Abenteuer des 19. Jahrhunderts, von Wissenschaftlern mit dem Bau des Hoovers Damms oder der Brooklyn Bridge verglichen. Für Benson ist es die Herausforderung seines Lebens. Die technischen Hürden des einmaligen Projekts scheinen unlösbar. Es ist ein verbissener Kampf für die Gerechtigkeit und vor allem gegen den Industriemogul John D. Rockefeller, der alle Hebel in Bewegung setzt, Bensons Pipeline zu torpedieren. Ein Krieg – stahlhart zum Atlantik-, der für Jahre in Gerichts- und Parlamentssälen aber auch mit handgreiflichen Auseinandersetzungen an der Baustelle geführt wird.

Mission X begibt sich auf eine spannende Expedition, in der dieses unerbittliche Duell anhand bisher unveröffentlichter Dokumente nachgezeichnet wird. Ein Abenteuer, dessen Nachwirkungen bis heute zu spüren sind und aktueller denn je ist.

Von den Eiswüsten Alaskas und Sibiriens bis zu den leblosen Einöden der Arabischen Wüste, von den Tiefen der Weltmeere bis zu den Höhen des Kaukasus – heutzutage überzieht ein über drei Millionen Kilometer langes Pipelinenetz unseren Globus. Die globale Weltwirtschaft hängt am Tropf dieser Stahladern. Denn täglich werden weltweit 13 Milliarden Liter des kostbaren Öls verbraucht. Wer dieses Netz kontrolliert, besitzt Macht, hält alleine durch Androhung der Drosselung von Durchflussmengen einen wichtigen Joker im weltweiten Machtpoker in der Hand. Und täglich wird dieses wichtige Netz ausgebaut.

MissionX verfolgt hautnah die größten Pipelinepprojekt in den unwirtlichen Tiefen der Weltmeer und zu Lande, zeigt wie diese heutigen Megabauten auf Entwicklungen fußen, die bereits beim ersten Pipelinebau unter Benson entwickelt wurden. In aufwendigen Großversuchen wird demonstriert, welche Sicherheitsrichtlinien heutige Pipelines erfüllen müssen, und der Zuschauer erhält bisher nie dagewesene Einblicke in die Ölindustrie von heute.
(Quelle: http://www.engstfeldfilm.de/ )

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge Tschechisc
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe