Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.

  

Grabsteine aus Kinderhand (2003)

Sparte Reportage
Regie diverse
Ausführende Produktion LAVAFILM GmbH  
 
Auftragssenderarena
ProduktionslandDeutschland

Cast   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Schauspieler Rollename

Crew   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Abteilung Tätigkeit Name Anmerkung
  Kamera EB Kameramann  Frank Gutsche
  Postproduction/VFX Digital Colorist  Sandy Wolter
  Produktion Location Manager  Sanjeev Mehta Local Producer, Recherche
  Regie Regisseur  Henno Osberghaus
  Regisseur  Frank Domhan
  Schnitt Editor  Christian R. Timmann

Produktionsfirmen   Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  
  LAVAFILM GmbH 

Vertriebs- / Verleihfirmen Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Firma  

Facilities Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 Geschäftsbereich Firma

Kurzinhalt Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
Acht Stunden am Tag und länger umklammert der 13jährige Sanjeev mit zwei anderen Jungen den großen Presslufthammer. Die heftigen Vibrationen schütteln seinen ganzen Körper, ohrenbetäubender Lärm schallt von den Wänden des Steinbruchs zurück, der Staub verklebt Augen und Lunge. Diese indischen Jungen arbeiten für Deutschland. 25 Millionen Euro pro Jahr machen die indischen Grabsteinexporte allein nach Deutschland aus. Ein lukratives Geschäft. Die deutschen und indischen Unternehmen der Steinbranche bestreiten, dass es Kinderarbeit in den Exportsteinbrüchen gibt. Der Film beweist erstmals, was bisher immer bestritten wurde: Kinder und Sklaven in Schuldknechtschaft schuften in indischen Steinbrüchen bei der Produktion von Grabsteinen und edlen Fassaden direkt für den deutschen Markt. Der deutsche Marktführer für Grabsteine wird mit den Ergebnissen der Recherche konfrontiert. Benjamin Pütter, der Kinderrechtsexperte von Misereor, hat sich unter falscher Identität eines Steinhändlers nach Indien aufgemacht, wo er gemeinsam mit indischen Kollegen die Arbeitsbedingungen in den Steinbrücken recherchiert. Auf seiner Reise begleiten wir ihn – zum Teil mit versteckter Kamera. Wir entdecken dabei nicht nur siebenjährige Kinderarbeiter und ganze Dörfer in Schuldknechtschaft in den Steinbrüchen für den heimischen indischen Markt. Wir halten auch im Bild fest, was bisher immer bestritten und noch nie gezeigt wurde: Auch in den Exportsteinbrüchen arbeiten Kinder ab zwölf Jahren – trotz strengstem Verbot durch die indische Regierung. Jetzt machen Hilfsorganisationen und deutsche Steinmetze mobil für den Kampf gegen diese „schmutzigen“ Steine. Pütter und seine indischen Partner arbeiten an einem unabhängigen Kontrollsystem, um Kinder- und Sklavenarbeit in den Exportsteinbrüchen in Zukunft zu verhindern. Wie in der Teppichindustrie soll ein Siegel faire Steine aus fairer Produktion und ohne Kinderhand garantieren.

Release Dates Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links

Weitere Projektdaten Hauptdaten | Cast | Crew | Firmen | Projektdaten | Galerie | Preise | Links
 
 Produktionsinformationen   Anzahl der Drehtage k.A.
  Lauflänge 26'
 Technische Informationen   Seitenverhältnis k.A.
  Farbe/SW Farbe