Kurzspielfilm | 2008 | Deutschland

Kurzinhalt

Am 21. Juli 2001 endete der G8-Gipfel in Genua. In der darauf folgenden Nacht überfielen mehr als 150 Carabinieri und G.O.M.-Offiziere die Diaz Schule, in der 93 friedliche Demonstranten übernachteten. Sie wurden alle verhaftet.

Acht Jahre nach dem Überfall erzählt der Kurzfilm „Scuola Diaz“ von den Ereignissen dieser Nacht. Er erzählt die Geschichte von David und Sophie und verarbeitet darin die Erinnerungen der Opfer und Originalaufnahmen von Augenzeugen. Die fiktionale Geschichte um die Aktivistin Sophie und den Photographen David schafft zusammen mit den dokumentarischen Bildern von Hamish Campell zum ersten Mal ein Bild von dem was in jener Nacht in dieser Schule geschah.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Diana Marie MüllerSophie [HR]
 Matthias RengerDavid [HR]
 Ulf LehnerCarabinieri [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Medienzentrum München (MZM)Filmgruppe: Kleine Lichter

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Ausstattung, Kostüm, MaskeKostüm polizeiteam.deCarabinieri Uniform
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Johannes Kagerer2010Bayrischer JugendfilmpreisPreis des JFF – Institut für Medienpädagogikgewonnen