Kurzspielfilm | 2009

Drehdaten

Drehtage4
DrehorteBerlin Neukölln - Kreuzberg

Projektdaten

Lauflänge10
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
Bildnegativmaterial16mm
BildpositivmaterialUncompressed 4 : 4 : 4
TonformatDolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)

Szenen

  • PERIPHERES VERLANGEN - R: Beatrice Le Fevre - 2009

Kurzinhalt

Synopsis:

Irgendwo im Berliner Raum versucht eine junge Rechtsradikale einen Anschlag auf eine von Afrikanern bewohnte Wohnung zu verüben und wird dabei von einer der Bewohnern erwischt und angegriffen. Während der gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen den beiden Frauen erinnern sich diese an zwei gemeinsam durchlebte Sequenzen ihres vergangenen Lebens.

Charaktere:

Selina (19)
groß, schlank, androgyn wurde als Kind von ihrem Vater verprügelt, der als sie fünf Jahre alt war die Familie verließ und sich nie wieder um seine Töchter gekümmert hat. Ihre oftmals depressive Mutter hat einen Lover nach dem anderen. Als sie 14 ist hat sie endlich einen 'Vater' mit dem sie sich versteht und der ihr die rechtsradikale Ideologien nahe bringt, die ab diesen Zeitpunkt an zu ihrer 'Religion' werden. Mit 15 bekommt sie ein Kind von ihrem 10 Jahre älteren Freund, die Beziehung hält nicht lange. Als zweijähriger wird ihr Sohn von ihrem damaligen Partner, der auch rechtsradikal ist misshandelt, und kommt deswegen in eine Pflegefamilie. Ein Jahr später kommt er zu ihr zurück, aber sie hat Stress mit deren Vater, der finanziell nicht für sein Kind aufkommen will.
Selina hat keinen Schulabschluss, aus ihrer Kosmetikausbildung fliegt sie wegen zu vieler Fehlzeiten, ihrer rechtsradikalen Einstellung und Gewaltbereitschaft raus.

Amina (32)
kommt aus Sierra Leone, sie war im bewaffneten Kampf aktiv. Das Soldatinnen Dasein und die damit verbundenen Gewalterlebnisse haben sie stark geprägt und traumatisiert. Sie hat Schwierigkeiten sich an das 'normale Leben' in Brandenburg zu gewöhnen. Sie ist illegal in Deutschland und bei Freunden untergekommen.

Fred (31)
ist der Ex-Freund von Selina und der Vater ihres Sohnes. Er hat Probleme mit Selina, die ihn zu eigenwillig und gewaltbereit ist. Die Beziehung zwischen beiden reduziert sich auf Machtkämpfe. Er hat eine Arbeit und ist sozial leicht besser gestellt als Selina.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Tancredi VolpertFred [HR]
 Dayan KoduaAmina [HR]
 Sandra Maren Schneider
Selina [HR]
 Deniz KaraMario (Neonazi1) [NR]
Marcus NehlsenNeonazi2 [NR]
Marcus NiessenNeonazi2 [NR]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
KameraFilmmaterialFuji Kine Film Vertriebsgesellschaft mbH
VFX / PostproduktionFilmbearbeitung/TransferMedia Citylab