© ARD
TV-Film (Reihe) | 1988 | [DFF] | Krimi | Deutschland

Kurzinhalt

Ein kniffliger Fall stellt die Kommissare Fuchs und Grawe vor Herausforderungen.

Der Schweinezüchter Wilhelm ist tüchtig, aber selten nüchtern. Da er Ärger mit dem LPG-Vorsitzenden gehabt hat, betrinkt er sich maßlos und ist der Letzte, als das Wirtshaus schließt. Sein Zechkumpan ist der zwielichtige Fredy Kühn. Wenig später wird Wilhelm schwer verletzt in der Nähe des Wirtshauses aufgefunden. Seine Brieftasche ist verschwunden. Sie wird am nächsten Tag in Kühns Wohnung sichergestellt. Doch dieser bestreitet energisch, den volltrunkenen Wilhelm niedergeschlagen zu haben.

Nach und nach gelingt es ihm, die Kriminalisten von seiner Unschuld zu überzeugen. Noch fehlt aber von dem wahren Täter jede Spur.

Fred Delmare (eigentlich Werner Vorndran), gerade mal 1,60 m groß, spielte im Laufe seiner über 50-jährigen Karriere große und kleine Rollen in mehr als 100 TV- und Spielfilmen unterschiedlichster Genres. Seine besondere Liebe aber gehörte immer dem komischen Fach. Herausragend waren auch seine Rollen in Heiner Carows Liebesfilm "Die Legende von Paul und Paula" (1973) und Frank Beyers Klassiker "Karbid und Sauerampfer" (1963).

Auch im wiedervereinigten Deutschland bekam sein Schauspielerleben keinen Knick. Delmare spielte weiterhin in Polizeiruf-110-Folgen mit und in Serien wie "In aller Freundschaft" oder "Auf eigene Gefahr". In Matti Geschonnecks "Matulla und Busch" (1995, wieder mit Erwin Geschonneck) stellte er noch einmal eindrucksvoll sein besonderes Talent unter Beweis. Am vergangenen Freitag ist Fred Delmare 87-jährig in Leipzig verstorben.
(Quelle: RBB)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Marina ErdmannFrau Grawe [HR]
 Gert KlotzekArzt [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
ProduktionSetaufnahmeleiter Michael Rahn
RegieRegisseurGunter Friedrich

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandARD [de]Sonntag, 08.01.1989