Event-Aufzeichnung | 2009 | ARD [de] | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge60

    Kurzinhalt

    Schon der biblische Pilatus wusch seine Hände lieber in Unschuld als die Verantwortung für die Verurteilung Jesu zu übernehmen: “Keiner will es gewesen sein.” Diese ernüchternde Erkenntnis gilt seit der Passionsgeschichte bis heute angesichts der weltweiten Finanzkrise. Um das Tabuthema Schuld kreist der Fernsehgottesdienst, den das Erste
    am Karfreitag aus der Evangelischen Stadtkirche Gronau überträgt. Aktuelle Schuldabwehrhaltungen verweben junge Schauspielschüler von der Folkwang Hochschule mit den liturgischen Texten. Cello, Violine und Fagotte verleihen jeder exemplarischen Haltung eine unverkennbare Klangfarbe. Der Kreuztod Jesu bricht mit diesem Konzert der Welt. Wer
    Schuld eingesteht, wird nicht vernichtet, ermutigt Pfarrer Thomas C. Müller in seiner Predigt. Die Gronauer Vokalensemble unter der Leitung von Kantor Dr. Tamás Szöcs sorgt für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    ProduktionSetaufnahmeleiterMatthias Most(innerhalb Volontariat)
    RegieRegisseurBernhard Menzel
    Regie1. RegieassistentMartin Harbecke

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    WDR - Westdeutscher Rundfunk [de]