Christian A. Koch  BFFS, GVL

Schauspieler, Sprecher
 
Christian A. Koch, Schauspieler, Sprecher, Stuttgart
Christian A. Koch, Schauspieler, Sprecher, Stuttgart
Christian A. Koch, Schauspieler, Sprecher, Stuttgart
Christian A. Koch, Schauspieler, Sprecher, Stuttgart
Christian A. Koch, Schauspieler, Sprecher, Stuttgart
  Galerie öffnen

 Showreel (extern)
Homepage   http://www.hierspieltderkoch.de/
Links   http://www.schwanenberg.com/christian_a_koch
  
Geboren 1962 in München

Agentur Schwanenberg
Kontakt   Vera Schwanenberg/ Maximilian Haas
Telefon   +49 30 54490232
Mobil      +49 177 6225437
mail@ schwanenberg. com


Daten werden geladen ... Einen Moment bitte.
Ausbildung
   
1992 bis 1995 Münchner Schauspielstudio Willschrei (vormals Zinner Studio)

Auszeichnungen
Jahr Auszeichnung
2016 PREIS DER DEUTSCHEN FILMKRITIK | Spielfilm „Verfehlung” | Bestes Spielfilmdebüt
2015 BAYERISCHER FILMPREIS | Kinofilm "Elser - Er hätte die Welt verändert" | Hauptpreis
2013 STOCKHOLM FILM FESTIVAL | Kinofilm "Die Vampirschwestern" | Junior Award | Bester Kinderfilm
2011 EMIL Kinofilm | "Wickie auf großer Fahrt" | Bester Kinofilm | Hauptrolle: Snorre
2011 BAYERISCHER FILMPREIS | Kinofilm "Wickie auf großer Fahrt" | Bester Kinderfilm | Hauptrolle: Snorre
2010 GOLDENER SPATZ | Kinofilm "Wickie und die starken Männer" | Bester Kinofilm | Hauptrolle: Snorre
2009 ADOLF GRIMME PREIS | Kinokoproduktion "Das wahre Leben" | Fiktion | Bester Spielfilm
2009 BAMBI | "Wickie und die starken Männer" | Film National | Hauptrolle: Snorre
2009 DEUTSCHER COMEDYPREIS | "Wickie und die starken Männer" | Erfolgreichste deutsche Komödie
2009 BAYERISCHER FILMPREIS | "Wickie und die starken Männer" | Bester Familienfilm & Publikumspreis

Projekte als Schauspieler | 20 von 67 | ALLE ANZEIGEN
Jahr Titel Sparte Regisseur Rolle
2017 Eine Hochzeit platzt selten allein TV-Film, ARD [de], D... Lancelot von Naso Stefan Renz [NR]
2017 Brüder TV-Mehrteiler, SWR [de] Züli Aladag Professor Gärtner [TR]
2017 SOKO Stuttgart TV-Serie, ZDF [de] Käthe Niemeyer Raul Pankofer [NR]
2015 Hubert und Staller TV-Serie, ARD [de], B... Erik Haffner Alois Brunner [EHR]
2015 Soko München TV-Serie, ZDF [de] Till Müller-Edenborn "Siggi" Ehrmann [EHR]
2015 Fanny und die geheimen Väter TV-Film (Reihe), ARD [de] Mark Monheim Kowalski [NR]
2015 Dolores Spielfilm Michael Rösel Wolf Schäfer [TR]
2015 Die Reste meines Lebens Kinospielfilm Jens Wischnewski Bernd Berg [TR]
2015 Sicher ist Sicher TV-Film Jan Haering Mertens [NR]
2014 Der Alte TV-Serie, ZDF [de] Raoul W. Heimrich Karlo Wilflinger [NR]
2014 Schmidts Katze Kinospielfilm Marc Schlegel Bruckner [NR]
2014 Elser Kinospielfilm Oliver Hirschbiegel Xaver Rieger [NR]
2014 Point Break Kinospielfilm Ericson Core Rock Hauler Driver [NR]
2014 Kommissar Marthaler - Engel des Todes TV-Film (Reihe), arte, ZDF [... Lancelot von Naso Bruno Kürten [NR]
2014 Die Staatsaffäre TV-Film, SAT.1 [de] Michael Rowitz Piotr [NR]
2014 Verfehlung Kinospielfilm Gerd Schneider Sasse [NR]
2014 Dahoam is Dahoam TV-Serie, BR [de] diverse Hr. Brauch [NR]
2013 Tatort - Wahre Liebe TV-Film (Reihe), WDR [de] André Erkau Pförtner Karl [NR]
2013 Buddy Kinospielfilm Michael Bully Herbig Paul Montessi [NR]
2013 Die Auserwählten TV-Film, Degeto [de]... Christoph Röhl Valentin S. (Betroffener) [TR]

Theaterengagements
Jahr Stück Rolle Regie Theater
2014 - 2018 diverse Stücke festes Ensemblemitglied diverse WÜRTTEMBERGISCHE LANDESBÜHNE, Esslingen

Basisdaten
Selbstbeschreibungwww.hierspieltderkoch.de
geboren am 19.07.1962 in München

er studierte von ´92 bis ´95 Schauspiel in München absolvierte seine ZBF Prüfung und war bis ´97 in seiner Geburtsstadt als freier Schauspieler an mehreren Theatern tätig. (u.a. Theater 44 Theater links der Isar Theater Viel Lärm um Nichts und Prinzregententheater).

Anschließend ging er für drei Jahre ins Festengagement an die Württembergische Landesbühne Esslingen. Neben mehr als vierzig Kurzfilm und Fernsehauftritten u.a. Tatort, Derrick. Soko 5113 .Siska. Der Bulle von Tölz Der Alte. Die Rosenheimcops etc. verwirklichte er 2003 den Dokumentarfilm Mal kurz nachgefragt - Menschen in Esslingen antworten der im Kommunalen Kino Esslingen uraufgeführt wurde. Moderation Regie und Schnitt übernahm Christian A. Koch selbst.

Im April 2005 gab er im Theater am Olgaeck mit der Produktion kill hamlet sein Regiedebüt in Stuttgart. Zwischenzeitlich war er als freier Schauspieler in den Tanztheaterproduktionen MM-Quiztanzshow (2002 Choreographie: Nina Kurzeja). Anita Berber (2005 Choreographie: Nina Kurzeja) und Spielen wie die Kinder (Kurzeja 2007) im Theaterhaus Stuttgart zu sehen.

Kinoproduktionen wie Vier Töchter (Rainer Kaufmann) Das wahre Leben (Alain Gpsoner) und Räuber Kneissl (Marcus H. Rosenmüller) folgten im Anschluß. Vor dem Paradies und Erst schlafen, bevor ich geh waren Theaterproduktionen im Jahre 2007 und 2009 für das Theaterhaus Stuttgart.

Erst schlafen, bevor ich geh gewann 2009 den Stuttgarter Theaterpreis. In der durchgehenden Rolle Knut Rettich war Koch in den Anfangsmonaten der neuen Vorabendserie der ARD Eine für alle zu entdecken. Im Sommer 2009 gab er den Räuber Hotzenplotz im gleichnamigen Stück von Otfried Preußler, in einer Wiederaufnahme der Württembergischen Landesbühne Esslingen.

Deutschlandweit bekannt wurde Koch durch die Rolle des Snorre in dem Kinofilm Wickie und die starken Männer unter der Regie von Michael Bully Herbig den bis Ende 2009 fast 5 Millionen Zuschauer sahen.
Wickie und die starken Männer erhielt einige Auszeichnungen unter anderem den Deutschen Comedypreis 2009. Von August bis Dezember 2010 verliefen die Dreharbeiten zur Fortsetzung Wickie auf großer Fahrt. Der Film war die erste deutsche Kinofilmproduktion in 3D-Technik und kam im September 2011 in die Kinos. Regie machte Christian Ditter, unter anderem durch die Vorstadtkrokodile bekanntgeworden. Ab Februar 2011 schlüpfte Christian A. Koch in die Rolle des Löwen im Zauberer von Oz an der Württembergischen Landesbühne Esslingen. TV- Dreharbeiten für „Hubert und Staller“, „Polizeiruf 110“, „Die Rosenheim Cops“, „Die Holzbaronin“ etc. folgten. Filme wie „Die ampirschwestern“, oder „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ brachten ihn erneut auf die Kinoleinwand. Im Frühjahr 2013 arbeitete er zum zweiten Mal mit dem Erfolgsregisseur Michael Bully Herbig, für dessen Kinofilm „Buddy“, zusammen. Im Juni 2013 durfte er für den SWR die geschichtsträchtige Figur „Götz von Berlichingen“ geben. Im Herbst 2013 wird Christian A. Koch in „Unter Verdacht - Ohne Vergebung“ zu sehen sein. Ein für das ZDF und Arte gedrehter TV-Krimi. Bis Ende Juli probt Koch für den „Hauptmann von Köpenick“, ein Theaterprojekt für die Klosterfestspiele Weingarten.
Seit der Spielzeit 2013/2014 ist Christian A. Koch wieder festes Ensemblemitglied der Württembergischen Landesbühne Esslingen.
--------------------------------------------------------------------------------
 
Körpergrösse173 cm 
Gewicht73 kg 
Staturathletisch-sportlich 
Konfektion48-50 
Ethn. Erscheinung mitteleuropäisch, osteuropäisch, südeuropäisch  
Haarfarbedunkelblond 
HaarlängeGlatze 
Augenfarbeblau 
Staatsangehörigkeit Deutsch  
Sprachen
Englisch (gut), Französisch (Grundkenntnisse)  
Dialekte
Bairisch (Heimatdialekt)  
StimmlageBariton 
Gesang
Musical (Grundkenntnisse), Rock/Pop (gut)  
Fähigkeiten (Tanz)
Dancehall (Grundkenntnisse), Disco Dance (gut), Modern Dance (gut)  
Fähigkeiten (Sport)
Badminton, Basketball, Billard, Bowling, Darts, Fußball, Gerätturnen, Handball, Inline Skating, Kegeln, Kung-Fu, Leichtathletik, Marathon, Minigolf, Rollschuhlaufen, Schlittschuhlaufen, Schwimmen, Tennis, Tischfußball, Tischtennis  
Spezielle KenntnisseSport: Allrounder
Vereinsmitgliedschaften: Tennis (Übungsleiterlizenz), Handball, Turnen, Leichtathletik, Kung Fu
Stunttraining
Fahrpraxis: Gabelstapler
 
Auslandsdreherfahrung
Südeuropa: Malta  
Lizenzen
A (Kraftrad) [eu], B (Kraftwagen) [eu], CE (Kraftwagen > 3,5t., Anhänger > 750 kg ) [eu]  
Weitere Referenzenwww.hierspieltderkoch.de 
Unmittelbarer Arbeitsort Stuttgart  
1. Wohnsitz in Baden-Württemberg  
Wohnmöglichkeiten
Berlin, München, Köln, Hamburg, Wien, Bremen, Stuttgart  

Verbände

BFFS Bundesverband Schauspiel e.V. [de], Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH [de]