Die Entbehrlichen | © drei-freunde Filmproduktion
Feature Film | 2009 | Comedy, Social Drama | Germany

Shooting data

Start of shooting13.12.2008
End of shooting08.02.2009
LocationsBerlin

Project data

Length of movie105 Min.
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeRedcode RAW 4K
Picture material positiveRedcode RAW 4K
Sound formatStereo

Scenes

  • DIE ENTBEHRLICHEN - R: Andreas Arnstedt - 2009
  • DIE ENTBEHRLICHEN - R: Andreas Arnstedt - 2009
  • DIE ENTBEHRLICHEN - R: Andreas Arnstedt - 2009
  • DIE ENTBEHRLICHEN - R: Andreas Arnstedt - 2009

Trailers

Brief synopsis

Die Geschichte, die hier erzählt wird, ist die Geschichte eines Kindes, das in asozialen Verhältnissen lebt, dessen Mutter ein Alkoholstadium erreicht hat, das sie in die Psychiatrie bringt und der Vater, ohnehin unfähig, erzieherisch zu wirken, tötet sich selbst in der eigenen Wohnung. Das Kind versucht, den Tod des Vaters zu verbergen, um nicht in ein Heim zu kommen und lebt deshalb zwei Wochen mit dem Leichnam seines Vaters. Je freier der Junge sich entfalten kann, desto mehr wird er zu dem, was er an seinem Vater verachtete, nimmt dessen Verhaltensweisen an und gibt sie an sein Umfeld weiter.

Nicht nur der ständige Anblick seines toten Vaters, der im Laufe der Geschichte dem natürlichen, körperlichen Verfallsprozess unterliegt, sondern auch die Querverbindungen zu seiner Freundin, seiner Oma (der Mutter des Toten), seiner Lehrerin und dem Nachbarn treiben den Jungen psychisch und physisch an seine Grenzen. Immer dann, wenn er einer Situation auswegslos gegenübersteht, wird das Mittel der Rückblende benutzt, um das Leben der Eltern zu erzählen, die arbeitslos und in einem hoffnungslosen Kreislauf aus Alkohol, Tagesjobs, Behördengängen, häuslicher Gewalt sowie sozialer Ausgrenzung gefangen sind; die sich immer wieder aufrichten, um erneute Anläufe ins normale Leben zu nehmen, doch letztlich an Vorurteilen, bürokratischen Hürden und auch der eigenen Unfähigkeit, Probleme zu bewältigen, scheitern.

(Quelle: Die Entbehrlichen Webseite)

Cast

ActorRole nameVoice actor / Speaker
 Oskar BökelmannJacob Weiss [L]
Mathieu CarrièreGerhardt Rott [L]
Kathi HahnHannah Wehr [L]
André M. HennickeJürgen Weiss [L]
 Steffi KühnertSilke Weiss [L]
 Axel Wandtke
Martin Wehr [L]
Ingeborg WestphalRosemarie Weiss [L]
Paul ArnstedtSebastian Wehr [SR]
 Annekathrin BachKrankenschwester Zora [SR]
 Marc BischoffMakler [SR]

Crew

DepartmentActivityNameComment
Camera Departmentdirector of photography Patricia Lewandowska
Costume Departmentcostume designer Gabriela HansMax Ophüls Preis/ Förderpreis DEFA u.a.
Costume Departmentassistant costume designerTatjana Stock
Director's DepartmentdirectorAndreas Arnstedt
Director's Department1st assistant director Oliver Liliensiekbis 22.12.2008
Director's Department1st assistant directorChristian KröhlSeit: 23.12.2008
Director's DepartmentScriptNicolas Flessa(bis 20.12.)
EditingeditorSylvain Coutandin
Lightinggaffer Dirk Hilberterste Hälfte
Lightinggaffer Roman Gutt2te Hälfte

Production companies

CompanyComment
Questionmark Entertainment [de]

Facilities

Department CompanyComment
CameraGrip CinoramaGF-9 Kamerakran
Production Design, Costumes, Makeup and HairProps Medical Movie ServiceMed. Hilfsmittel
Production Design, Costumes, Makeup and HairVehicles and aircrafts Ronald Rahneberg DDR Autos
VFX / Post ProductionSound (Postproduction) Studio MitteMischung
VFX / Post ProductionSound (Postproduction)Tonbüro GmbH [de]Festival MIX

Awards

Award winnerYearAwardCategory 
André M. Hennicke2009Mostra Int. del Nuovo Cinema Pesaro [it]Bester HauptdarstellerWinner
Andreas Arnstedt2009Filmbewertungsstelle WiesbadenPrädikat WervollWinner
Andreas Arnstedt2009Mostra Int. del Nuovo Cinema Pesaro [it]Beste RegieWinner
Andreas Arnstedt201015. Festival Türkei / Deutschland NürnbergFörderpreis der JuryWinner
Andreas Arnstedt2010Max Ophüls PreisVerleihförderpreisWinner
Andreas Arnstedt2010Schlingel - Int. Filmfestival f. KinderFörderpreis der DEFA-StiftungWinner
Andreas Arnstedt2011Preis der deutschen FilmkritikBestes SpielfilmdebütWinner

Cinema

TypeCountryDateComment
Theatre releaseGermanyThursday, 30.09.2010