Tarifa Trafic

  • Tod in Gibraltar (German title)
Documentary | 2002 | Germany, Switzerland

    Brief synopsis

    Tarifa in Südspanien, der südlichste Punkt Europas, am frühen Morgen. Während sich die Windsurfer mit ihren bunten Segeln ins smaragdgrüne Meer hinaus begeben, nehmen die ersten Badegäste ihre Plätze in den Liegestühlen ein. Nur einen Steinwurf entfernt rollt im seichten Wasser ein toter Körper mit der Brandung vor und zurück. Bei Vollmond, Windstille und glattem Meer ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass sie kommen. Es sind die Nächte der „pateras“, der Motorboote, welche die Meerenge von Gibraltar zu überqueren versuchen. Die Boote sind vollgepackt mit Menschen aus Marokko und dem Afrika südlich der Sahara. Viele können nicht schwimmen, haben nichts anderes als die Kleider, die sie tragen. Es braucht wenig, bis eines der überladenen Boote kentert oder sinkt und es zur Katastrophe kommt. Aus einer europäischen Perspektive und mit bewegenden Bildern zeigt der Film Menschen aus Tarifa, deren Alltag geprägt ist von einem stetigen Flüchtlingsstrom von illegalen Einwanderern auf der Suche nach einer Zukunft in der „Festung Europa“.

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photographyHoyte van Hoytema
    directorJoakim Demmer
    editorIngrid Landmesser
    editorJoakim Demmer
    line producerAnja Firmenich
    production sound mixerMatthias Trippner
    sound designerDaniel Iribarren
    dialogue editorOta Bilek
    commissioning editorInge Classen