Spiegel TV Magazin - Die Schlacht um Kundus

  • Die Schlacht um Kundus - Warum Afghanistan keinen Frieden findet (Working title)
Report (Series) | 2001

Main data

Shooting data

LocationsNord-Afghanistan

Project data

Picture formatTV 4:3 (1 : 1,33)

    Brief synopsis

    WARUM AFGHANISTAN KEINEN FRIEDEN FINDET
    Die Schlacht um Kundus

    Eine Woche lang haben SPIEGEL-TV-Reporter Peter Hell und das Kamerateam Jochen Blum und Frank Gautier im Norden Afghanistans die Folgen der US-Luftangriffe, den Überlebenskampf der Zivilbevölkerung und die Schlacht um Kundus dokumentiert.Vor der Afghanistan-Konferenz in Bonn hat die Nordallianz zur Eroberung der Taliban-Bastion Kundus angesetzt. Zugleich kapitulierten am Samstag hunderte Talibankämpfer und zogen aus der seit über einer Woche eingekesselten Stadt ab. Ein Ultimatum der Nordallianz läuft an diesem Sonntag aus. Die letzte Chance, ein Blutbad zu verhindern.

    Im Land eskalieren die Machtkämpfe zwischen den verfeindeten Führern. Seit sich die berüchtigten Warlords wie der Usbeken-General Dostam und andere zurückgemeldet haben, wird immer deutlicher: Ohne multinationale Schutztruppe kann es keinen Frieden geben. So erscheint vielen die Lage nach den Taliban wie die Situation vor deren Machtübernahme. Dringend benötigte Hilfslieferungen gelangen nicht über die Grenzen, und nur wenige Zivilisten können sich der Rückkehr der brutalen Gewalt durch Flucht entziehen.

    SPIEGEL TV über ein Land, das nach dem Krieg im Chaos zu versinken droht.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyJochen Blum
    Camera Department1st assistant cameraFrank Gautier
    Director's DepartmentdirectorPeter Hell

    Production companies

    CompanyComment
    Spiegel TV GmbH [de]

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanyRTLSunday, 25.11.2001