Poster
Documentary | 2008

Project data

Length of movie30
Picture formatTV 4:3 (1 : 1,33)
Picture material negativeMiniDV
Picture material positiveMiniDV

    Brief synopsis

    Seit dem Mauerfall 1989 versuchen europäische Stiftungen und Institutionen vor allem
    junge Menschen in Begegnungen einander wieder näher zu bringen.

    Im Sommer 2002 fahren die tschechische Abiturientin Kaya und der junge Musiker
    Scholli gemeinsam mit einem Zug durch das deutsch-polnisch-tschechische
    Dreiländereck. An vielen Wochenenden und in den Ferien 2001/2002 haben sie gemeinsam
    mit 60 anderen Teilnehmern aus den drei Ländern das Multimedia-Performance-
    Projekt „Bahnhof Europa“ auf die Beine gestellt und führen dieses auf den Bahnhöfen von
    Warschau, Jelenia Gora, Liberec, Prag, Dresden, Görlitz und anderen vor.

    Ein Jahr später bewirbt sich Piotr, ein Student aus Warschau, für ein „Erasmus“-
    Austausch-Stipendium. Nach einem Studienjahr in Berlin beschließt er, wiederzukommen.
    Seitdem studiert er parallel – in Berlin und in Warschau.

    Alle drei haben vor, in der deutschen Hauptstadt ihr Glück zu versuchen.
    Obwohl die Voraussetzungen für jeden von ihnen anders sind, haben sie eine
    Gemeinsamkeit: finanzieren müssen sie ihre Pläne selbst.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Jenny Barth
    Director's DepartmentdirectorIna Pillat
    Editingeditor Jessica Ehlebracht
    Sound Post Productionsound re-recording mixer Roman Strack
    Sound Post Productionsound editor Roman Strack
    Further Crewconsultant Petra ThöringDramaturgie

    Production companies

    CompanyComment
    Kulturfabrik Meda e.V. Mittelherwigsdorf [de]