Documentary | 2000 | BR [de] | Society | Germany

    Brief synopsis

    „O’Scugnizz“, zu deutsch „Straßenjunge“, heißt das winzige italienische Lokal an der Münchner Großmarkthalle. Es sieht zwar eher wie ein Schnellimbiß aus, könnte aber mit dem, was hier serviert wird einem guten Restaurant Konkurrenz machen. Jeden Mittag drängeln sich hier nicht nur Händler und Arbeiter aus der Großmarkthalle sondern auch Bankangestellte, Architekten und Anwälte aus der Umgebung. „Wir haben alles vom Gabelstaplerfahrer bis zur Millionärsfrau“, schildert der Wirt Gennaro Bussone sein Publikum.

    Der gebürtige Münchner ist im Großmarkthallenviertel aufgewachsen und fühlt sich als bayerischer Italiener. Seine Eltern, Carmine und Guiseppina Bussone, sind in den sechziger Jahren aus einer italienischen Kleinstadt bei Neapel ins Wirtschaftswunderland gezogen. Zwei Jahre wollten sie bleiben, jetzt sind sie seit siebenunddreißig Jahren hier, Carmine Bussone begann mit Obst und Gemüse zu handeln, sein Geschäft florierte und expandierte und an Rückkehr war nicht zu denken. Guiseppina Bussone träumt zwar noch davon, wenigstens ihren Lebensabend in der alten Heimat zu verbringen. Doch die beiden Söhne sind hier so fest verwurzelt, dass eine gemeinsame Rückkehr kein Thema mehr ist. Für sie ist Italien ein Urlaubsland.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyStefan Schindler
    Director's DepartmentdirectorKlaus Röder
    Production Mgt.production managerJutta Göller

    Production companies

    CompanyComment
     Kick Film GmbH München