Grüss Gott, Gams

  • Die Wilderer (Working title)
Documentary | 2007 | BR [de] | Germany

Project data

Length of movie90'

    Brief synopsis

    der Hirsch röhrt oder die Gämsen treiben, gibt es für echte Wildschützen kein Halten mehr! Gesetze und Strafen halten sie nicht ab, das Wildern ist eine unstillbare Leidenschaft, eine Art Sucht, die die Schützen immer wieder in den Wald und in die Berge treibt.

    Im oberbayerischen Dorf Schleching, nahe an der Tiroler Grenze, ist die Tradition des Wilderns in den vergangenen Jahrzehnten zwar stark zurückgegangen, doch einschlägig Bewanderte wissen: "Dieses Handwerk wird wohl nie aussterben." Schleching wird den Ruf einer "Wilderer-Hochburg" nicht so schnell loswerden, auch wenn das vielen Einheimischen lieb wäre.

    Trophäen-Wand (Bild: BR) lupe Bildunterschrift: "Gams-Krickerl" zieren die Trophäen-Wand ]
    Dafür hat zuletzt der Laubhuber Felix gesorgt, der von allen der "Fex" genannt wird, und in der Region als "König der Schwarzgeher" gilt. Sein Haus hängt voller Trophäen, vor allem sogenannte "Gams-Krickerl" zieren die Wände, aber auch mächtige Hirschgeweihe.

    Felix Laubhuber (Bild: BR)

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photography Christian Bormannan 65% aller Drehtage
    eng assistant audio/videoThomas Fousek
    directorChristian Weisenborn
    directorChristian Gramstadt

    Production companies

    CompanyComment
    Nanuk Film GmbH