Report | 2006 | SWR [de] | Germany

Project data

Length of movie45'

    Brief synopsis

    Frauennotrufstellen schlagen Alarm in Deutschland. Denn es mehren sich Berichte über neue Formen von Sexualverbrechen an Frauen, begangen von Männern unter Anwendung sogenannter „K.O.-Tropfen“. In Discotheken und Kneipen wie auch im privaten Bereich werden Mädchen und junge Frauen mit Hilfe präparierter Drinks und Cocktails willenlos gemacht oder sogar betäubt, mit dem Ziel, sie anschließend zu missbrauchen. Die Wirkung der „Rape-Drugs“ reicht von der sexuellen Stimulierung bis zu komatösen, lebensbedrohlichen Zuständen bei den Opfern. Der Film von Peter Schran taucht ein in eine Welt besonders hinterhältiger Sexualverbrechen. Er schildert das Lebensgefühl zahlreicher Opfer im gesamten Bundesgebiet, besucht Täter in Gefängnissen. Eine TV-Dokumentation, die unter die Haut geht und umfassend aufklärt.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyJose Hildebrandt
    Camera Departmenteng assistant audio/videoHenning Glasmacher
    Director's DepartmentdirectorPeter Schran
    TV-/Web-Contentcommissioning editorBritta Kroes
    TV-/Web-Contenteditorial assistantKira Mühlen

    Production companies

    CompanyComment
    MIGRA Filmproduktion & Reportagen GmbH [de]