Teenage Angst

  • Spieltrieb (aka Contenance!) (Working title)
Indie Feature Film | 2007 | Drama | Germany

Shooting data

Number of shooting days17
LocationsSachsen

Project data

Length of movie60
Picture material negativeSuper 16
Sound formatStereo

Brief synopsis

Konstantin, Dyrbusch und Bogatsch sind reiche Zöglinge, von ihren Eltern abgeschoben in ein Elite-Internat irgendwo weit draußen auf dem Land. Aus Langeweile und dem Wunsch etwas Besonderes zu sein, schließen sie sich zusammen, treffen sich nachts in einer abgelegenen Datscha um zu spielen und zu saufen. Die Spiele eskalieren zu immer größeren Gewaltexzessen und richten sich bald gegen den Schwächsten der Gruppe: von Leibnitz, der als Außenseiter versucht, auch dazu zu gehören.

Cast

ActorRole nameVoice actor / Speaker
 Franz DindaKonstantin [L]
Michael GinsburgBogatsch [L]
Janusz KocajLeibnitz [L]
Niklas KohrtDyrbusch [L]
 Kerstin de AhnaFrau Severin [SR]
 Stephanie SchönfeldVaneska [SR]
 Michael SchweighöferMentor [SR]

Crew

DepartmentActivityNameComment
Camera Departmentdirector of photography Peter MatjaskoSEHSÜCHTE KAMERAPREIS
Camera Department2nd unit dop Ingo ScheelSuper 16mm
Camera Department1st assistant camera Christiane BuchmannS16
Camera Department1st assistant camera Frederik SchulzS 16mm
Camera Department2nd ac second assistant camera Christine Lüdge16mm
Camera Departmentvideo playback operatorDaniela Rapp
Camera Departmentstill photographerTherese Stuber
Camera Departmentstill photographerJörg Singer
Castingcasting directorNina Haun
Castingcasting directorJuliane Weininger

Facilities

Department CompanyComment
Production DesignVehicles and aircrafts CMS - Car Motion Service GmbHAP: Andreas Eppinger
VFX / Post ProductionFilm Processing/Transfers Artus Postproduktion GmbHScanning, Conforming

Awards

Award winnerYearAwardCategory 
 Thomas Stuber2008Sehsüchte PotsdamBester Dt. NachwuchsfilmWinner
 Peter Matjasko2008Sehsüchte PotsdamBeste KameraWinner
Isabelle Baumgartner200812. Femina-Film-PreisLobende ErwähnungWinner
Philipp Thomas2008Deutscher KamerapreisFörderpreis SchnittWinner