Documentary | 2004 | arte | Portrait | Germany

    Brief synopsis

    Sein Sound gibt schon nach den ersten Takten zu erkennen, dass er es ist, der da spielt. Seine Technik ist fulminant, doch nie darauf aus, sich auf Kosten des musikalischen Gedankens in den Vordergrund zu spielen. Seine machtvolle Tiefe, aus der er sich schwerelos in die hohen Register bewegt, ist ebenso charakteristisch für seine Sprache wie die flüssig gespielten großen Intervalle. Albert Mangelsdorff (1928-2005), der Posaunist, hat das Spiel auf dem Instrument revolutioniert. Er gilt im Ausland als Inbegriff des deutschen Jazz. Mit dem mehrstimmigen Spiel hat er der Posaune etwas gegeben, das immer mit seinem Namen verbunden sein wird. Thorsten Jeß und Bruno Paulo porträtierten Mangelsdorff für die Arte-Reihe „Musica“ und entwickeln ein behutsames Persönlichkeitsbild des Musikers, der auf Tournee, bei Plattenaufnahmen und in seiner Heimatstadt Frankfurt gezeigt wird.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyPavel Schnabel
    Director's DepartmentdirectorTorsten Jeß
    Editingeditor Betina Vogelsang

    Production companies

    CompanyComment
    Kraffftwerk Fred J. Gattys [de]