Stuttgart - Shanghai | © SWR / Sandra Jakisch
Documentary | 2005 | Portrait | Germany

Project data

Length of movie60
Picture material negativeDigital Betacam

    Brief synopsis

    Iris und Mark, beide Anfang 20, haben einen Entschluss gefasst, der ihr ganzes Leben umkrempeln wird: Sie werden auswandern und zwar nach China. In Ningbo, einem staubigen Moloch mit vier Millionen Einwohnern, hat Marks Vater seit den 70er Jahren ein Textilunternehmen. Mark sieht in der Arbeit für seinen Vater seine große Chance: "Hier in Deutschland ist es so: Man arbeitet viel, hat aber wirklich nicht viel davon. Soviel kann man gar nicht verdienen, dass man hier irgendwann einmal reich ist. Wir haben studiert und man hätte schon gedacht, dass man bessere Zukunftschancen hat." Mark hofft, bald dem Fabrikleiter assistieren zu können. Sein Ziel ist es, in ein paar Jahren das Unternehmen seines Vaters zu übernehmen.
    Iris will Mark dabei unterstützen, seinen großen Traum zu verwirklichen, ist aber nicht begeistert von der Idee, langfristig in China zu leben. Sie hat deutlich größere Probleme als Mark, sich in einem Land einzuleben, dessen Sprache und Kultur sie nicht versteht, in dem sie aufgrund ihrer fehlenden Chinesischkenntnisse für die alltäglichsten Dinge Hilfe benötigt.

    Noch mehr als ihre Eingewöhnung in China macht Iris ihre bevorstehende Entbindung Sorgen. Sie wird ihr erstes Kind in der Fremde bekommen und wünscht sich hierfür ähnliche medizinische Bedingungen wie in Deutschland. Iris’ Entscheidung, in Shanghai statt in Ningbo zu entbinden, wird auch zu einer schweren Belastungsprobe für Marks Beziehung zu seinem Vater. Sein Vater akzeptiert nicht, dass er bei der Geburt seines Kindes dabei sein will. Mark gibt jedoch nicht nach: "Bei mir steht Familie als Erstes, einfach weil es bei mir früher nicht so war. Das ist eigentlich das Einzige, was ich vermisst habe: Eine Familie, die da war, egal was war. Und das werde ich versuchen, meinen Kindern zu geben."

    Der Film begleitet Iris und Mark von Deutschland nach China und dokumentiert die ersten Schritte in der neuen Heimat. Iris und Mark haben beide die besten Absichten, in China einen neuen Anfang zu machen, aber der Alltag erweist sich als viel schwieriger als erwartet. Mit großer Nähe zu dem jungen Paar erzählt der Film die Geschichte zweier "moderner Auswanderer", die in Zeiten der Globalisierung wie viele andere ihre Zukunft in China sehen.

    (Quelle: SWR)

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographySandra Jakisch
    Director's DepartmentdirectorSandra JakischBuch, Regie & Kamera
    Editingeditor Catrin Vogt
    ScreenplayscreenwriterSandra Jakisch
    TV-/Web-Contentcommissioning editorGudrun Hanke-el GhomriSWR (Junger Dokumentarfilm)

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanySWR [de]Monday, 12.11.2007