Und morgen geht die Sonne wieder auf | © Relevant Film / RTL / Wolfgang Meier
© Relevant Film / RTL / Wolfgang Meier

L'éspoir d'un lendemain

  • Wilde Trauer (Working title)
All titles (3)
TV Movie | 1999 | RTL

Shooting data

LocationsHamburg und Umgebung, Sylt

Brief synopsis

Ein junges Ehepaar wird kurz vor der erwarteten Geburt ihres ersten Kindes konfrontiert mit dessen Tod im Mutterleib. Beide versuchen auf sehr unterschiedliche Weise mit dem Geschehen fertig zu werden: Florian flüchtet sich vor allem in seine Arbeit. Ulrike bleibt mit ihrem Entsetzen und Schmerz allein. Beide werden einander immer fremder und finden keinen Zugang zu den Gefühlen des anderen.
Ulrike, in einem Gefühl der völligen Sinnlosigkeit und Taubheit gefangen, beginnt eine kurze Affäre, um sich wieder zu spüren - und treibt damit den Konflikt mit ihrem Mann Florian auf die Spitze. Florian verliert auch im Beruf seine gewohnte Souveränität und wird zum ersten Mal im Leben mit seinem eigenen beruflichen Versagen konfrontiert. Erst dieses Versagen lässt ihn sich öffnen für seine Gefühle der Trauer.
Dass es Ulrike schließlich gelingt, bewusst von ihrem toten Kind Abschied zu nehmen und auf ihren Mann wieder offen zuzugehen, ist ein langsamer und schmerzvoller Prozess, in dem sich beide verändern und neue Seiten von sich zulassen müssen.

Cast

ActorRole nameVoice actor / SpeakerVoice actor
Hans-Werner MeyerFlorian Sandvoss [L]
Antje SchmidtUlrike Sandvoss [L]
Stephan BensonDr. Jahnke [SR]
Katja GiammonaAngela Hoffmann [SR]
Konstantin GraudusFred Baumgarten [SR]
Hans HellerDr. Johannes Weitz [SR]
Jürgen HentschDekan Walter Fürst [SR]
Till HusterPolizist [SR]
Aco JovanovicThomas Laudan [SR]
Jacqueline MacaulayLisa Baumgarten [SR]
Charlotte SchwabRosie Fürst [SR]
Cordula TrantowMargarete Burger [SR]

Crew

ActivityNameComment
Director of photographyHolly Fink
Still photographerWolfgang Meier
Casting directorGitta Uhlig
Extras/bit player castingRabeah Hinrichs
Costume designerGurli Thermann
Assistant costume designerKirsten Lock
WardrobeBirte Slamal2. Garderobiere
DirectorJohannes Fabrick
1st AD (local system)Karen Müller
Trainee director's departmentDaniel Ehrenberg
EditorBarbara Hennings
Assistant editorMarko Glawitza
Key/dolly gripKai Meyer-Ricks
Grip assistantHans Staples
GafferZoran Bravaric
Makeup artist / hair stylistJana Wuttke
Makeup artist / hair stylistElisabeth Harlan
ProducerHeike Wiehle-Timm
Freelance producerNikola Bock
Production designerAndreas Rudolph
Prop masterStefan Graf
Standby propsDagmar Steinhoff
Graphic artistSabine Zimmermann-NiebuhrGrafische Arbeiten
Prop handJan Gebhardt
Unit production managerChristian Springer
Unit managerFrank B. Bosselmann
Set manager/ floor managerHeiko Becker
Production driverDaniel EhrenbergFahrer des Regisseurs
ScreenwriterKarin Howard
Production sound mixerVolker Zeigermann
Sound re-recording mixerRichard Borowski
Stuntman/womanRonnie Paul2 DT
Commissioning editorMonika Lackus

Production companies

CompanyComment
RELEVANT F!LM Produktion GmbH

Facilities

DepartmentCompanyComment
Propsaugenfischer MEDIENDESIGN | Sabine Zimmermann-NiebuhrGrafische Arbeiten

Awards

Award winnerYearAwardCategory 
Johannes Fabrick2000Deutscher Fernsehrpreis 2000Beste RegieNominated
Antje Schmidt2000Bayerischer Fernsehpreis 2000Beste HauptdarstellerinWinner
Hans-Werner Meyer2000Bayerischer Fernsehpreis 2000Bester HauptdarstellerWinner
Barbara Hennings2000Deutscher Kamerapreis 2000Bester SchnittWinner

TV-broadcast

TypeCountryStationDate / TimeComment
First showingGermanyRTLWednesday, 19/01/2000