Brief synopsis

    Die folgenden drei Tage erschüttern sowohl die Stadt Beslan und ihre Einwohner als auch die gesamte Weltöffentlichkeit. Geschockt von der Brutalität der Terroristen, bangen die Menschen um das Leben der Geiseln, die ihre Kinder, ihre Verwandten, ihre Freunde sind. Das Warten hat ein schreckliches Ende. Am dritten Tag wird die Schule in einer vollkommen unkoordinierten Aktion von russischen Sicherheitskräften gestürmt.

    Das Ergebnis sind 329 Tote, unter ihnen 159 Kinder, und hunderte schwer Verletzte. Zurück bleiben eine traumatisierte Stadt, verängstigte Menschen, Wut und unendliche Trauer. Nur wenige Wochen nach der Tragödie verschwindet das Interesse der Weltpresse an Beslan.

    Der Film kehrt an den Ort der Geiselnahme zurück, begleitet die Hinterbliebenen in ihrem Schmerz und dokumentiert ihre Fragen, auf die sie nie eine Antwort bekommen haben: Wer hat ihre Kinder ermordet? Was ist wirklich in der Schule passiert? Wie sieht die Zukunft Beslans aus? Nichts ist mehr so, wie es war.

    Filmemachern Frank Müller & Malika Rabahallah ist es gelungen, die Opfer des Terrors in Beslan einfühlsam zu porträtieren, die politischen Hintergründe zu entzerren und einen Blick in die Zukunft der Stadt zu werfen. (Quelle: arte)

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyFrank Müller
    Director's DepartmentdirectorFrank Müller
    Director's DepartmentdirectorMalika Rabahallah
    Producerfreelance producerMalika Rabahallah
    Production Mgt.assistant production manager Steffi Schulze
    Sound Post Productionsound re-recording mixerAnsgar Frerich
    Sound Post Productionsound designer Oliver Grafeund Soundedit

    Production companies

    CompanyComment
    Zero Film GmbH [de]

    Facilities

    Department CompanyComment
    VFX / Post ProductionSound (Postproduction) BASIS Berlin Postproduktion GmbH