Rotkäppchen | © HMS / Lennart Deuss

Rotkäppchen

  • Rotkäppchen (German title)
  • 2032 - Eine deutsche Dystopie. Rotkäppchen (Wettbewerbsbeitrag Bayern 2030) (Working title)
Short Feature Film | 2017 | Psychodrama | Germany

Shooting data

Number of shooting days3
LocationsHamburg

Project data

Length of movie7
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeFilmstream 4:4:4
Picture material positiveDCP
Sound formatdts (5.1, 6 Kanäle)

Brief synopsis

2032 – Eine deutsche Dystopie (30 Min.)

„Das Volk“, eine nationalistische Partei, hat die Demokratie des dystopischen Deutschlands des Jahres 2032 totalitär unterwandert. In sechs fünfminütigen Kurzfilmen in Schwarz-Weiß geraten die Hauptfiguren mit der alles durchdringenden Exekutive dieses autoritären Staates aneinander – ein Zusammenprall auf individuell menschlicher Ebene, nach dem nichts mehr ist, wie zuvor.
2032 soll warnen vor heutigen Entwicklungen, indem diese in ihren dystopischen Konsequenzen auserzählt werden – ein filmisches Experiment, eine düstere gesellschaftspolitische Skizze, die auch Antworten geben soll auf die drängenden Fragen von 2017.

Rotkäppchen (GER.)

Anna lebt mit ihrer 10-jährigen Tochter Luise im totalitären Deutschland des Jahres 2032. Als eine Schulaufführung in eine brutale Propaganda- Aktion mit Luise als Protagonistin mündet, erkennt Anna, dass sie ihre Tochter schützen muss, wenn sie diese nicht an das System verlieren will.

Rotkäppchen (ENGL.)

Year 2032. Ten-year old Luise and her mother Anna live in Germany, a totalitarian state. When a school theatre play, with Luise involved, turns into a brutal propaganda campaign, Anna recognizes the need to protect her daughter. But it might be too late.

(Quelle: HMS / BR)

Cast

ActorRole nameVoice actor / Speaker
 Karoline BärAnna [L]
Luana GourenLuise [L]
 Mignon ReméFrau Schmitz [L]
Miguel De La TorreWolfstrainer [SR]
 Zhenja IsaakSecurity [SR]
 Robert KnorrSecurity [SR]

Crew

DepartmentActivityNameComment
Camera Departmentdirector of photography Philip Matoušek
Camera Departmentcamera operator Daniel Leibold
Camera Departmentcamera operator Arend Krause
Camera Departmentcamera operator Bine Jankowski
Camera Departmentsteadicam operator Daniel Leibold
Camera Department1st assistant camera Flu PopowA-Cam, Alexa
Camera Department2nd ac second assistant camera Johannes Cassebaum
Camera Departmentclapper/loader Jan Brinkmann
Camera DepartmentDIT digital imaging technicianAlexandra Trumm
Camera Departmentstill photographerLennart Deuss

Production companies

CompanyComment
 Hamburg Media School

Facilities

Department CompanyComment
CameraCameras and UtilitiesMaddels Cameras GmbH
In Front of the CameraAnimals for FilmFilmwölfe, Miguel de la Torre
LightingLighting and Utilities CINEGATE GmbH
LightingLighting and UtilitiesMBF Filmtechnik Berlin GmbH
Production DesignSpecial Effects Norbert Skodock Spezialeffekte
SoundEquipment Zeigermann_Audio GmbH
VFX / Post ProductionScore /MusicNot A Machine

Awards

Award winnerYearAwardCategory 
Lynn Oona Baur2018Max Ophüls PreisKurzfilmNominated

TV-broadcast

TypeCountryStationDate / TimeComment
First showingGermanyBR [de]Thursday, 08.11.2018