Currentzis - Der Klassikrebell | © arte
Documentary | 2016 | Germany

Project data

Length of movie52 Min.

    Brief synopsis

    Teodor Currentzis zählt zu den größten Dirigenten unserer Zeit. Vom Publikum und von den Kritikern gleichermaßen gefeiert, verkörpert er eine neue Art von Maestro: Kreativ und provokativ hinterfragt er die Konventionen des Klassikbetriebs. Die Dokumentatißon begleitet Currentzis zur CD-Aufnahme von Mozarts Oper "Don Giovanni" ins Opernhaus der russischen Provinzmetropole Perm.

    Der 44-jährige Stardirigent Teodor Currentzis verachtet den etablierten Musikbetrieb mit Gewerkschaften, geregelten Arbeitszeiten und eingefahrenen Ritualen. Mit den Mitgliedern seines Orchesters MusicAeterna hat Currentzis die idealen Mitstreiter gefunden. Die gemeinsamen Aufnahmesessions dauern bis zu 14 Stunden, wie besessen arbeiten das Orchester und der Dirigent an musikalischen Details und verwerfen dann schon mal eine komplette Produktion. So war die Mozart-Oper "Don Giovanni" eigentlich bereits fertig produziert und sollte im Sommer 2015 weltweit veröffentlicht werden. Doch Teodor Currentzis war mit der Aufnahme nicht zufrieden und konnte seine Plattenfirma überzeugen, alles komplett neu einzuspielen.

    Beste Voraussetzungen für seine musikalischen Visionen findet Teodor Currentzis in Perm, 1.100 Kilometer nordöstlich von Moskau am Rande des Urals. Bis 1990 war die Millionenstadt Zentrum der sowjetischen Rüstungsindustrie und für Ausländer gesperrt. Seit 2011 ist Currentzis Musikdirektor der dortigen Oper, sein 2004 in Nowosibirsk gegründetes Orchester MusicAeterna brachte er gleich mit.

    Teodor Currentzis liebt die Inszenierung und gibt sich gerne als Dandy. Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen dieser Selbstdarstellung und zeigt den Dirigenten als disziplinierten Künstler und machtbewussten Leiter einer musikalischen Schicksalsgemeinschaft im abgeschiedenen Perm. Hautnah sind die Höhen und Durststrecken der CD-Aufnahme zu erleben und die Art und Weise, wie der Charismatiker Currentzis alle Beteiligten über frustrierende Momente hinweg zu musikalischen Höchstleistungen treibt.

    (Quelle: arte)

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photography Sven Jakob-Engelmann
    DIT digital imaging technician Jörg TheissAvid
    directorChristian Berger [1]
    editor Janine Dauterich
    post production supervisor Jochen Hermann
    production sound mixer Jörg Theiss
    VFX Data Wrangler Jörg Theiss

    Production companies

    CompanyComment
    Bernhard Fleischer Moving Images GmbH [at]

    Awards

    Award winnerYearAwardCategory 
    Christian Berger [1]2017FIPA - Festival Int. de Programmes AudiovisuellesPerforming ArtsWinner

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanyarteSunday, 11.09.2016