The Abolition

  • Die Abschaffung (German title)
Teaser (Film Concept) | 2014-2015 | Germany

Shooting data

Number of shooting days19
LocationsOldenburg (Oldb.)

Project data

Film financing
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeHD Stream 4:2:2
Sound formatStereo

Scenes

  • DIE ABSCHAFFUNG - R: Sebastian Herrmann - 2014
  • DIE ABSCHAFFUNG - R: Sebastian Herrmann - 2014
  • DIE ABSCHAFFUNG - R: Sebastian Herrmann - 2014
  • DIE ABSCHAFFUNG - R: Sebastian Herrmann - 2014

Trailers

  • Einblick in DIE ABSCHAFFUNG

Brief synopsis

Drei Jahre lang wird Aaron Tadewaldt mit Sedativa ruhig gestellt und muss schließlich durch den Saft des Knollenblätterpilzes sterben; beigefügt von seiner Frau Lilith und ihrem Exfreund Daniel. Ein Motiv ist nicht erkennbar und doch gibt es keinen anderen Ausweg aus dieser von Einsamkeit geprägten Dreiecksbeziehung als den Tod Aarons.

Kammerspielartig zeigt DIE ABSCHAFFUNG an sieben Tagen menschliches (Fehl-) Verhalten und führt auf der Suche nach einem Motiv die Figuren, aber auch den Zuschauer, an die Grenzen psychischer Belastbarkeit.

Cast

ActorRole nameVoice actor / Speaker
 Sarah Bauerett
Lilith [L]
 Rüdiger Hauffe
Aaron [L]
 Josef HeynertDaniel [L]
Thomas BirkleinAarons Chef [SR]
 Samia ChancrinVera [SR]
 Markus Frank
Versicherungsvertreter Martin Bochmann [SR]
Jonas Emanuel HerrmannAaron (jung) [SR]
 Sebastian HerrmannPassant, Nachrichtensprecher [SR]
Jürgen Christoph KamckeJoseph Tadewaldt [SR]
Jakob RohdeJens [SR]

Crew

DepartmentActivityNameComment
Camera Departmentdirector of photographyStephan Komitsch
Camera Departmentdirector of photographyRoman Kuskowski
Costume Departmentcostume designerClaudia Weitzel
Director's DepartmentdirectorSebastian Herrmann
LightinggafferMandy Schwimmer
Makeup Departmentkey makeup artistUta Blümer
Production Designproduction designerHarm Naaijer
Production Mgt.production managerJohanna Lücke
ScreenplayscreenwriterSebastian Herrmann
Sound Departmentproduction sound mixerStephan Zimmermann [1]

Production companies

CompanyComment
Padrone Film, Sebastian Herrmann