Documentary | 2013-2014 | Society | Germany

Shooting data

LocationsKöln, Deutschland

Project data

Film financing
Length of movie88
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeHDV

    Brief synopsis

    Anhand der Auseinandersetzung zwischen einem Großinvestor und Kölner Bürgern um die zukünftige Nutzung eines ehemaligen Industrieareals beleuchtet Anna Ditges in „Wem gehört die Stadt“ das gesellschaftliche Phänomen der Bürgerbeteiligung, das derzeit bundesweit diskutiert wird. Doch wer engagiert sich eigentlich und wofür? Woran entzündet sich der Zorn der Bürger und mit welchen Mitteln kämpfen sie? Und was geschieht, wenn die unterschiedlichen Interessen von Stadtverwaltung, Investoren und Anwohnern unvereinbar scheinen? In ihrem Film untersucht Anna Ditges auf persönlich-direkte wie exemplarische Weise das Spannungsfeld von Engagement, Eigennutz und Sinnstiftung. Dabei stellt sie Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten und mit gegensätzlichem Wertekanon die Frage nach ihrer individuellen Definition von politischer Verantwortung und ihrer Kritik an unserer Demokratie.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyAnna Ditges
    Director's DepartmentdirectorAnna Ditges
    EditingeditorAnna Ditges
    EditingFinal Cut Operator Rafael Maier
    Editingassistant editor Rafael Maier
    Editingassistant editorBrett Orloff
    Editingassistant editorJakob Jendryak
    Musiccomposer Andreas Schäfer
    ProducerproducerAnna Ditges
    Production Mgt.assistant production managerEva Tüttelmann

    Distributing companies

    CompanyComment
    Film Kino Text
    Schwarz-Weiss Filmverleih OHG

    Awards

    Award winnerYearAwardCategory 
    Anna Ditges2014Filmfest BiberachDokumentarfilmeNominated

    Cinema

    TypeCountryDateComment
    Theatre releaseGermanyThursday, 19.02.2015