Carl Philipp Emanuel Bach - Der Rebell der Gefühle

  • C.P.E. Bach - Der Rebell der Gefühle (Working title)
Documentary | 2014 | MDR [de] | Culture | Germany

Main data

Project data

Length of movie30
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material positiveDVCPRO HD
Sound formatStereo

    Brief synopsis

    Ist heute von Bach die Rede, denkt man unwillkürlich an Johann Sebastian Bach.
    Vor 250 Jahren war das ganz anders.
    Wenn Mozart sagte:„Er ist der Vater, wir die Bub’n. Wer von uns was Rechtes kann, hat von ihm gelernt.“, dann war nicht von Johann Sebastian die Rede, sondern von seinem zweitältesten Sohn Carl Philipp Emanuel, der am 8.März 1714 in Weimar geboren wurde.
    Zu seinen Lebzeiten übertraf er die Popularität seines nach 1750 bald vergessenen Vaters bei weitem.
    Carl Philipp Emanuel Bach galt als einer der aufsehenerregendsten Cembalovirtuosen seiner Zeit, als originellster und vielseitigster Komponist Deutschlands, als scharfsinniger Theoretiker.
    Kurzum als Meister von europäischem Rang.
    Als Revolutionär der musikalischen Sprache wurde er zum Vorbild für die drei Wiener Klassiker Beethoven, Mozart, Haydn.

    Der Film ist weniger ein biografisches Porträt als eine Annäherung an die schillernde Persönlichkeit Carl Philipp Emanuel Bachs durch seine Musik, Interviews, historische Dokumente, durch eine filmische Spurensuche an der Musikhochschule in Weimar, wo im Fachbereich Alte Musik CPE Bachs Erbe wieder entdeckt wird, im Bacharchiv Leipzig, in Schloß Sanssouci, usw.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Stephan Boergererster Kameramann / DoP
    Camera Department2nd unit dopIlko Eichelmann
    Camera Department1st assistant cameraRobert Kurz
    Director's DepartmentdirectorAnna Schmidt
    EditingeditorMario Biehl
    ScreenplayscreenwriterAnna Schmidt
    Sound Departmentproduction sound mixerThomas Chapman

    Production companies

    CompanyComment
    Schmidtfilm, Anna Schmidt [de]

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanyMDR [de]Thursday, 06.03.2014