Documentary | 2004 | Portrait | Germany

Main data

Project data

Length of movie70
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeDigital Betacam
Picture material positiveDigital Betacam
Sound formatStereo

    Brief synopsis

    Furtwängler’s Love ist ein filmischer Essay über Wilhelm Furtwängler, den großen Dirigenten, über Furtwängler, den engagierten Komponisten und über Furtwängler, den liebenden Partner. Seine Witwe, Elisabeth Furtwängler, erzählt in privater Atmosphäre viele intime, unterhaltsame aber auch nachdenklich stimmende Details aus dem gemeinsamen Leben: vom ersten Kennenlernen bis zum letzten Kuss. Jan Schmidt-Garre zeichnet sensibel die Liebesgeschichte zweier Menschen nach, von denen einer „rein zufällig“ zu den größten Dirigenten unseres Jahrhunderts zählt.

    "…Unter allen Filmen im hochkarätigen Wettbewerb war Furtwängler‘s Love eindeutig der persönlichste: nicht nur, weil er aus der subjektiven Perspektive erzählt, sondern weil er einen ganz eigenen, nicht von „objektivem“ Archivmaterial verstellten Zugang zur Persönlichkeit Furtwänglers findet. Beeindruckend fanden wir, dass der Film von vorneherein auf dokumentarische Chronologie und Vollständigkeit verzichte. Furtwängler‘s Love läßt sich Zeit und entwickelt seine Dramaturgie ganz aus der Nähe und der Atmosphäre der menschlichen Begegnung; das gibt ihm seinen eigenen Atem und macht ihn so bewegend. Ein sehr schöner Film, zu dem ich - auch abseits von der Auszeichnung - ganz herzlich gratuliere."
    (Thomas Beck - Golden Prague Jury Mitglied) (c) Arthaus Musik

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Thomas Bresinsky
    Director's DepartmentdirectorJan Schmidt-Garre
    EditingeditorPeter Przygodda
    Editingassistant editor Andreas J. Wimmer
    Production Mgt.production manager Andreas J. Wimmer

    Production companies

    CompanyComment
    Pars Media GmbH [de]