Documentary | 2010 | RBB [de] | Germany

Main data

Project data

Length of movie45

    Brief synopsis

    In den Jahrzehnten des kalten Krieges wurde der Bau der Berliner Mauer zum Symbol zweier Weltanschaungen. Der 20-jährige Chris Gueffroy war der letzte Flüchtling, der an der Mauer starb - Anfang 1989. Sein Name wurde zum Symbol für das Sterben an der Mauer. Ein kurzes Leben in der früheren DDR - Träume und kleine Fluchten.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Director's DepartmentdirectorKlaus Salge
    Editingeditor Barbara Toennieshen
    Production Mgt.line producer Brigit Mulders

    Production companies

    CompanyComment
    Novemberfilm, Klaus Salge